Aktien New York: Dow kommt kaum vom Fleck

NEW YORK (awp international) - Der New Yorker Leitindex Dow Jones Industrial ) ist am Montag zunächst kaum vom Fleck gekommen. Zuletzt notierte das Barometer bei minus 0,02 Prozent auf 18 427,72 Punkten praktisch unverändert. Der marktbreite S&P 500 legte um 0,04 Prozent auf 2174,45 Punkte zu. Für den von Technologiewerten geprägten Nasdaq 100 ging es mit plus 0,61 Prozent auf 4758,87 Punkten etwas deutlicher nach oben.
01.08.2016 16:58

Die erneute Talfahrt der Ölpreise drückte auf die Stimmung. Auf die jüngsten Daten zur Industriestimmung und zu den Bauausgaben reagierte die Wall Street hingegen kaum. Sie waren etwas schwächer als erwartet ausgefallen. Die Ökonomen der Helaba verwiesen bei der Industriestimmung darauf, dass die Auftragskomponente nur unwesentlich schlechter gewesen sei, so dass die Hoffnung auf eine konjunkturelle Belebung in der zweiten Jahreshälfte gewahrt bleibe.

Am Dow-Ende verloren ExxonMobil etwas mehr als 2 Prozent. Die Analysten von Goldman Sachs hatten ihr Kursziel für den Ölwert gesenkt. Zudem belasteten die fallenden Ölpreise. Bereits am vergangenen Freitag hatten die ExxonMobil-Titel unter schwächer als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen gelitten.

Ansonsten spielten am Markt zum Wochenauftakt vor allem Übernahmen eine Rolle. So einigten sich der Elektroautohersteller Tesla und SolarCity unter auf einen Kaufpreis von etwa 2,6 Milliarden Dollar für die Ökostromfirma. Tesla, das im Juni bis zu 2,8 Milliarden Dollar für SolarCity geboten hatte, will den Betrag in eigenen Aktien bezahlen. Die Papiere von SolarCity gaben um etwas mehr als 5 Prozent nach, die von Tesla verloren 0,58 Prozent.

Der Telekomkonzern Verizon Communications will Fleetmatics übernehmen. Für den auf Flottenmanagement spezialisierten irischen Technologiekonzern bietet Verizon 60 Dollar je Aktie in bar oder insgesamt 2,4 Milliarden Dollar. Die Transaktion soll im vierten Quartal abgeschlossen werden. Die Fleetmatics-Papiere sprangen an der Nasdaq um fast 39 Prozent nach oben, während die Verizon-Aktien um 0,77 Prozent sanken./ajx/he

(AWP)