Aktien New York: Dow mit verhaltenem Wochenauftakt

Die US-Aktienmärkte haben sich am Montag in freundlicher Verfassung präsentiert. Der Dow Jones Industrial notierte zuletzt 0,17 Prozent höher bei 20'950,98 Punkten. Der S&P 500 gewann 0,04 Prozent auf 2'379,13 Zähler. Der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 legte um 0,28 Prozent auf 5'423,78 Punkte zu.
20.03.2017 16:09

Der Nasdaq Composite erreichte im frühen Handel ein neues Rekordhoch bei 5'915,12 Punkten. Zuletzt stand er bei 5'912,93 Punkten und damit 0,20 Prozent über dem Schlusskurs vom Freitag.

Die Anleger warteten auf eine Rede des Chefs der regionalen Notenbank von Chicago, Charles Evans. Er könnte Hinweise darauf liefern, in welchem Tempo weitere Zinserhöhungen zu erwarten sind. Die US-Notenbank Federal Reserve hatte ihre geldpolitischen Zügel am Mittwoch erwartungsgemäss angezogen und den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte erhöht. Am Terminmarkt wird eine weitere Zinserhöhung im Juni mit einer Wahrscheinlichkeit von knapp 57 Prozent erwartet.

Unter den Einzelwerten stiegen die im Dow notierten Aktien von Walt Disney um 1,1 Prozent. Die Musical-Verfilmung "Die Schöne und das Biest" stellte in Nordamerika gleich mehrere Rekorde auf. Der Live-Fantasy-Liebesfilm schaffte am Wochenende einen der zehn besten Starts aller Zeiten in US-amerikanischen und kanadischen Kinos. Ausserdem gelang den Disney-Studios mit ihrem Neuling der grösste Erfolg, den je ein für Kinder zugelassener Film in Nordamerika und weltweit erzielt hat.

Im US-Nahrungsmittelhandel bahnt sich einem Medienbericht zufolge eine Marktkonsolidierung an. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg führt der Lebensmittelhändler Albertsons vorläufige Übernahmegespräche mit dem Wettbewerber Sprouts Farmers Markets. Die Sprouts-Aktien reagierten auf die Nachricht jedoch mit einem Minus von 2,2 Prozent. Allerdings hatten sie an den beiden vorangegangenen Handelstagen bereits erheblich an Wert zugelegt. Börsianer deuteten an, dass wohl einige Marktteilnehmer bereits vorher davon gewusst hätten./edh/das

(AWP)