Aktien New York: Dow tritt weiter auf der Stelle nach Jobbericht

Die US-Börsen sind auch am Freitag wenig schwungvoll in den Handel gestartet. Nach der Veröffentlichung des neuesten Arbeitsmarktberichts gab der Dow Jones Industrial im frühen Handel um 0,03 Prozent auf 20 945,11 Punkte zu. Auf Wochensicht steuert er damit auf ein kaum verändertes Ergebnis zu. Seit Tagen bewegt er sich im engen Rahmen zwischen 20 900 und 21 000 Punkten.
05.05.2017 16:38

Nur wenig besser erging es den übrigen Indizes: Der breiter gefasste S&P 500-Index legte moderat um 0,11 Prozent auf 2392,13 Punkte zu, während der Nasdaq 100 um 0,03 Prozent 5628,28 Punkte zulegte.

Der US-Arbeitsmarkt hatte sich im April sichtbar von einem schwachen Vormonat erholt. Die Zahl der Stellen war stärker als erwartet um 211 000 gestiegen, während die Arbeitslosenquote überraschend auf den tiefsten Stand seit fast zehn Jahren gesunken war. Einzig die Lohnentwicklung war etwas hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Diese ist zurzeit jedoch sehr wichtig für den geldpolitischen Kurs der US-Notenbank, die ihrem Vollbeschäftigungsziel näher ist als ihrem Inflationsziel./tih/he

(AWP)