Aktien New York: Erleichterung nach Clintons Sieg im TV-Duell

NEW YORK (awp international) - Der Punktsieg Hillary Clintons im Fernsehduell gegen Donald Trump sowie gute Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten haben die Wall Street am Dienstag gestützt. Die Verbraucherstimmung - ein Indikator für den für die US-Wirtschaft wichtigen privaten Konsum - war im September auf den höchsten Stand seit über neun Jahren gestiegen. Grösseren Gewinnen stand Börsianern zufolge aber der erneute Druck auf die Ölpreise im Weg.
27.09.2016 16:55

Der Dow Jones Industrial erholte sich im frühen Handel um 0,25 Prozent auf 18 140,37 Punkte. Der marktbreite S&P 500 gewann 0,19 Prozent auf 2150,10 Zähler und der technologiewertelastige Nasdaq 100 rückte um 0,53 Prozent auf 4842,71 Punkte vor.

Clinton habe die TV-Debatte im US-Präsidentschaftswahlkampf wohl für sich entschieden, aber das Rennen bleibe eng, sagte Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Der Ausgang der Wahl im November bleibe ein Risiko für die Finanzmärkte. Die Ölpreise schwankten derweil weiter, da die Investoren auf die Ergebnisse des informellen Treffens wichtiger Förderländer am Rande der Energiekonferenz in der algerischen Hauptstadt Algier warteten.

Die Aktien von American Express zählten mit einem Plus von knapp 1 Prozent zu den grössten Gewinnern im Dow Jones. Der Kreditkarten-Anbieter hatte ein Aktienrückkaufprogramm und eine Anhebung der Quartalsdividende angekündigt.

Für IBM-Papiere ging es um mehr als 1 Prozent nach oben, nachdem die französische Grossbank Societe Generale ihre Verkaufsempfehlung für die Aktien des Computer-Giganten gestrichen hatte. Die Analysten stufen sie nun mit "Halten" ein.

Nike-Aktien stiegen um 0,75 Prozent. Der weltgrösste Sportartikelkonzern wird nach Handelsschluss mit seinen aktuellen Quartalszahlen aufwarten. Im Anlegerfokus sollten vor allem Informationen zu den künftigen Bestellungen und Verbrauchertrends sowie der Ausblick stehen./mis/he

(AWP)