Aktien New York: Erneut Rekorde bei S&P und Nasdaq - Dow kaum verändert

Die Rekordjagd beim S&P 500 und dem Nasdaq 100 hat sich am Donnerstag zum Handelsstart fortgesetzt. Der Leitindex Dow Jones Industrial hinkte seinen Indexkollegen aber weiter hinterher: mit einem wenig veränderten Start blieb ihm ein Angriff auf seine bisherige Bestmarke bei 21 681 Punkten weiter verwehrt. Er stand zuletzt knapp mit 0,03 Prozent im Minus bei 21 634,21 Punkten.
20.07.2017 16:20

Der marktbreite S&P 500 stieg in den ersten Minuten bis auf 2477,62 Punkte, bevor er dann den Schwung verlor. Zuletzt legte er nur noch leicht um 0,09 Prozent auf 2476,04 Punkte zu - ähnlich wie der Nasdaq 100 mit zuletzt 5922,487 Zählern. Zuvor hatte er seine Bestmarke noch auf 5932,611 Punkte nach oben geschraubt.

Während die Berichtssaison der Unternehmen in den USA bereits auf Hochtouren läuft, standen auch Konjunkturdaten und Notenbanken im Mittelpunkt - ohne jedoch die Kurse massgeblich zu beeinflussen. Das Geschäftsklima in der Region Philadelphia hatte sich im Juli stärker als erwartet eingetrübt. Sowohl die Bank of Japan als auch ihre Kollegen von der EZB hielten derweil unbeirrt an ihrer Geldschwemme fest./tih/he

(AWP)