Aktien New York: Freundlicher Wochenauftakt

Mit moderat festerer Tendenz haben sich die US-Aktienmärkte am Montag präsentiert. Händler verwiesen auf leichte Entspannungssignale im US-chinesischen Handelsstreit. Die anhaltende Unsicherheit in diesem Konflikt spricht Beobachtern zufolge aber gegen grössere Sprünge nach oben. Neue US-Konjunkturdaten zeigten kaum Wirkung auf die Kurse.
30.09.2019 16:51

Der Dow Jones Industrial stieg im frühen Handel um 0,32 Prozent auf 26 905,67 Punkte, nachdem er am Freitag mit einem leichten Minus geschlossen hatte. Für den Börsenmonat September zeichnet sich damit ein Gewinn des Dow von knapp 2 Prozent ab. Für das dritte Quartal stünde ein Plus von 1,2 Prozent zu Buche.

Der marktbreite S&P 500 gewann am Montag 0,34 Prozent auf 2971,95 Punkte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 0,41 Prozent auf 7712,91 Zähler nach oben.

Im September hatte sich die Unternehmensstimmung in der Region Chicago überraschend stark verschlechtert. Der Einkaufsmanagerindex war von 50,4 Punkten im Vormonat auf 47,1 Zähler gefallen, wie die regionale Einkaufsmanagervereinigung in Chicago mitteilte. Analysten hatten nur mit einem Rückgang auf 50,0 Punkte gerechnet. Damit liegt der Stimmungsindikator in diesem Jahr bereits den dritten Monat unter der Expansionsschwelle von 50 Punkten.

Vertreter der Administration von US-Präsident Donald Trump nahmen am Wochenende im Handelskrieg mit China etwas Druck aus dem Kessel. So liess eine Sprecherin von Finanzminister Steven Mnuchin wissen, es gebe derzeit keine Pläne, Aktien chinesischer Unternehmen aus den US-Börsen zu verbannen. Diese Spekulationen und andere Überlegungen hatten die Aktienkurse am Freitag vorübergehend belastet.

Entsprechend gut erholt zeigten sich daraufhin am Montag die Papiere chinesischer Internet- und Technologieunternehmen. Aktien von Baidu, JD.com, Netease und Alibaba verzeichneten Gewinne zwischen 1,5 und 4,5 Prozent.

Im Dow gehörten die Anteilscheine von Apple mit einem Plus von 1,5 Prozent auf 222,08 US-Dollar zu den attraktivsten Werten. Zuvor hatte die US-Bank JPMorgan ihr Kursziel für die Titel des Elektronikkonzerns von 243 auf 265 US-Dollar angehoben und die positive Einstufung "Overweight" bestätigt. Analyst Samik Chatterjee erhöhte seine Prognosen für die iPhone-Verkäufe der Jahre 2019 und 2020.

Die Aktien von Thor Industries schossen um satte 18 Prozent nach oben. Der Hersteller von Wohnwagen und Reisemobilen hatte im vierten Geschäftsquartal unter dem Strich mehr verdient als erwartet./edh/he

(AWP)

 
Aktuell+/-%
DOW JONES27'173.96+1.34%
NASDAQ10'913.56+2.26%
DOW JONES27'173.96+1.34%
NASDAQ10'913.56+2.26%

Investment ideas