Aktien New York: Indizes schwächeln - Unsicherheiten ungebrochen

Die Wall Street hat sich zur Wochenmitte im frühen Handel der schwächeren Tendenz in Asien und Europa angeschlossen. Der Dow Jones Industrial fiel am Mittwoch in den Anfangsminuten um 0,17 Prozent auf 27 644,02 Punkte. Er entfernte sich damit wieder ein Stück weit von seinem bisherigen Rekord von 27 774 Punkten aus der Vorwoche.
13.11.2019 15:59

Auch der marktbreite S&P 500 und der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 starteten am Mittwoch schwächer in den Handel, nachdem sie am Vortag neue Bestmarken geschrieben hatten. Der S&P verlor 0,23 Prozent auf 3084,64 Zähler, der Nasdaq-Index gab um 0,27 Prozent auf 8241,34 Punkte nach.

Die Anleger scheuten angesichts der politischen Krisenherde das Risiko, allen voran der Handelsstreit und die Unruhen in Hongkong. US-Präsident Donald Trump hatte zwar tags zuvor einmal mehr ein bedeutsames Teilabkommen versprochen, erhoffte Details zum Verlauf der Gespräche blieb er aber schuldig. Statt dessen schoss er sich auf Handelsbarrieren der Europäischen Union ein./tih/he

(AWP)

 

Investment-Ideen von Julius Bär