Aktien New York: Kaum Bewegung - Fed-Sitzung wirft Schatten voraus

Die Wall Street ist am Montag kaum verändert in den Handel gestartet. Wenige Tage vor der Zinsentscheidung in den USA scheuten es die Anleger, sich nochmals neu zu positionieren. Entsprechend blieb es - wie schon an den vergangenen Handelstagen - bei einer zögerlichen Kursentwicklung. Der Dow Jones Industrial stand am Ende der ersten halben Handelsstunde knapp mit 0,14 Prozent im Minus bei 20 872,86 Punkten. In mitteleuropäischer Zeit war der Handel an diesem Montag wegen der bereits erfolgten Zeitumstellung in den USA eine Stunde früher gestartet.
13.03.2017 15:17

Wenn die Notenbank Fed am Mittwoch über ihre Geldpolitik entscheidet, gilt eine Leitzinsanhebung um 0,25 Prozentpunkte unter Experten als ausgemachte Sache. Weil Anleger trotz der verfestigten Erwartungen keine Risiken eingehen wollten, machten zu Wochenbeginn auch die übrigen US-Indizes keine Sprünge: Der breiter gefasste S&P 500 verlor 0,09 Prozent auf 2370,55 Zähler, und der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 stand ebenfalls um knappe 0,05 Prozent tiefer bei 5383,18 Punkten./tih/fbr

(AWP)