Aktien New York: Kaum Bewegung nach Konjunkturbericht der Notenbank

NEW YORK (awp international) - Die Wall Street hat am Mittwoch nur wenig auf den Konjunkturbericht der Notenbank (Fed) reagiert. Die wichtigsten Indizes reduzierten ihre moderaten Verluste etwas und bewegten sich zuletzt kaum vom Fleck.
07.09.2016 20:30

Die Wirtschaft in den USA war laut Fed in den meisten Distrikten bei geringer Inflation zuletzt mässig bis moderat gewachsen. In einigen Distrikten würden moderate Preisanstiege erwartet. Die Bedingungen am Arbeitsmarkt seien weiter stabil.

Der Leitindex Dow Jones Industrial gab zuletzt um 0,10 Prozent auf 18'520,49 Punkte nach. Für den breit gefassten S&P-500-Index ging es um 0,06 Prozent auf 2'185,14 Punkte nach unten. Er ist aktuell noch knapp 9 Punkte von seinem Rekordhoch entfernt.

Der Nasdaq-100-Index gab zuletzt um 0,07 Prozent auf 4'826,70 Punkte nach und der Nasdaq Composite verharrte nahezu bei 5'275,43 Punkten. Die beiden Auswahlindizes für Technologiewerte hatten zuvor jeweils Rekordhochs erreicht, und zwar bei 4'839,592 beziehungsweise 5'287,61 Punkten.

Für gute Laune hatte eine erfreuliche Prognose des Herstellers von Festplattenlaufwerken und Speicherprodukten Western Digital gesorgt. Die Aktien zogen an der Spitze des Nasdaq 100 um 11,84 Prozent auf 53,18 US-Dollar an. Das Unternehmen hatte mit seinem Ziel für den bereinigten Gewinn je Aktie im ersten Geschäftsquartal die Erwartungen der Anleger übertroffen. Nach der Übernahme von SanDisk habe sich der Produktmix überraschend deutlich verbessert, teilte Western Digital mit.

Die Papiere von Chipotle Mexican Grill stiegen um gut 5 Prozent. Am Vortag nach der Schlussglocke an der Wall Street war bekannt geworden, dass der Hedge-Fonds Pershing Square Holdings von Milliardär Bill Ackman mit knapp zehn Prozent bei der Schnellrestaurantkette eingestiegen ist und Gespräche mit dem angeschlagenen Unternehmen sucht.

Eine Produktpräsentation von Apple liess die Anleger des Computerkonzerns weitgehend kalt. Die Anteilsscheine drehten nur kurz ins Plus und geben zuletzt wieder um 0,13 Prozent nach. Apple geht ins Weihnachtsgeschäft mit einem aktualisierten Modell seiner Computer-Uhr. Die Uhr hat unter anderem ein eingebautes GPS-Modul, um beispielsweise ein Lauftraining auch ohne ein Smartphone aufzuzeichnen.

Die Aktien anderer Unternehmen jedoch reagierten teils recht deutlich auf die Nachrichten zur neuen Apple-Uhr. So fielen die Papiere des Herstellers von Fitness-Bändern Fitbit um mehr als 1 Prozent. Für die Aktien von Nike aber ging es um 0,49 Prozent nach oben. So soll es speziell für Läufer auch eine Uhr geben, die zusammen mit dem Sportartikelhersteller entwickelt wurde./la/he

(AWP)