Aktien New York: Leichtes Minus nach dem Arbeitsmarktbericht

NEW YORK (awp international) - Der jüngste Arbeitsmarktbericht der US-Regierung hat den New Yorker Börsen am Freitag keine positiven Impulse gebracht. Zuletzt sank der Leitindex Dow Jones Industrial um 0,09 Prozent auf 18 252,75 Punkte. Der marktbreite S&P 500 verlor 0,30 Prozent auf 2154,39 Zähler. Beim von Technologiewerten dominierten Nasdaq 100 stand ein Minus von 0,21 Prozent auf 4863,56 Punkte zu Buche.
07.10.2016 20:13

Die Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten war in den vergangenen Tagen als besonders richtungsweisend für die künftigen Zinsentscheidungen der US-Notenbank Fed angesehen worden. Die Anzahl der neu geschaffenen Stellen in den USA blieb etwas hinter den Erwartungen zurück.

"Der aktuelle Jobbericht ist gut genug, um die Notenbank Fed in ihrem Vorhaben zu bestärken, den Leitzins noch in diesem Jahr anzuheben", kommentierten die Ökonomen der Postbank. Er sei aber wohl nicht gut genug, um die Fed nun zu besonderer Eile zu treiben. Die Postbank-Volkswirte rechnen nach wie vor mit einer Zinserhöhung im Dezember und schliessen sich damit der Mehrheit der Finanzmarktteilnehmer an.

Bei den Einzelwerten reduzierten die Boeing-Aktien im Verlauf ihren Verlust deutlich auf zuletzt nur noch 0,21 Prozent. Zu verdanken ist dies einem Grossauftrag der Fluggesellschaft Qatar Airways, die bei dem US-Flugzeugbauer 40 Langstrecken-Jets für einen Listenpreis von 11,7 Milliarden Dollar bestellt. Zudem unterzeichneten die beiden Unternehmen eine Absichtserklärung über die Lieferung von 60 Mittelstreckenflugzeuge vom Typ 737-Max.

Die Papiere des Mischkonzerns Honeywell sackten wegen eines gesenkten Ausblicks für das dritte Quartal um rund 8 Prozent ab. Die Anteile von GAP wurden indes von Aussagen zur Geschäftsentwicklung beflügelt. Sie schnellten um knapp 15 Prozent hoch. Der Textilhändler hatte angedeutet, dass die Margen im September stärker gestiegen waren als zuvor prognostiziert./ajx/men

(AWP)