Aktien New York: Moderate Verluste - IWF senkt Wachstumsprognose für USA

Trübere Wachstumsaussichten für die US-Wirtschaft haben die US-Aktienmärkte am Dienstag zur Eröffnung etwas belastet. Zudem halten sich die Anleger vor einigen Reden wichtiger US-Notenbanker zurück. Der Dow Jones Industrial sank im frühen Handel um 0,08 Prozent auf 21 392,23 Punkte. Zum Wochenauftakt hatte der US-Leitindex nur ein Mini-Plus über die Ziellinie gerettet.
27.06.2017 16:22

Der marktbreite S&P-500-Index verlor am Dienstag 0,16 Prozent auf 2435,19 Punkte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 0,54 Prozent auf 5746,44 Punkte abwärts.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) zeigt sich weniger zuversichtlich für die weltgrösste Volkswirtschaft USA. Für 2017 wird ein Wirtschaftswachstum von 2,1 Prozent erwartet, nach bislang 2,3 Prozent. Im kommenden Jahr dürfte das Wachstum ebenfalls 2,1 betragen. Im April war der IWF noch von 2,5 Prozent ausgegangen. Zudem zweifelt der IWF am Wachstumsziel der Trump-Regierung von 3 Prozent im Jahr 2020./edh/jha/

(AWP)