Aktien New York: Ohne Elan - Warten auf morgige Trump-Rede

Die zuletzt rekordmüde Wall Street ist am Montag im frühen Handel kaum in Tritt gekommen. Der Dow Jones Industrial notierte rund eine Dreiviertelstunde nach der Eröffnung 0,03 Prozent schwächer bei 20 814,75 Punkten. Am Freitag war dem US-Leitindex nach seiner zehntägigen Rekordserie der Schwung ausgegangen. Der breiter gefasste S&P 500 gab zum Wochenstart um 0,06 Prozent nach auf 2365,85 Punkte. Der Technologie-Auswahlindex Nasdaq 100 verlor 0,21 Prozent auf 5332,30 Punkte.
27.02.2017 16:36

US-Konjunkturdaten hatten keinen Einfluss auf das Kursgeschehen: Die Zahl der noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufe im Januar war überraschend gesunken. Dagegen waren die Auftragseingänge für langlebige Güter unerwartet deutlich gestiegen.

Vor einer Rede von US-Präsident Donald Trump vor dem Kongress am morgigen Dienstag hielten sich die Anleger erst einmal weiter zurück, hiess es. Es brauche konkretere Aussagen Trumps zu den vor Wochen angekündigten Steuererleichterungen, um die dreimonatige Kursrally seit seiner Wahl zu rechtfertigen, kommentierte Analyst Mike van Dulken von Accendo Markets./ajx/mis

(AWP)