Aktien New York: Ruhiger Start trotz weiterer Rekorde

An der Wall Street haben es die Anleger am Donnerstag ruhig angehen lassen. Gleichwohl schafften es Dow Jones Industrial , S&P 500 und Nasdaq 100 abermals auf neue Höchststände.
23.02.2017 16:25

Der Leitindex Dow kletterte erstmals in seiner Geschichte über die Marke von 20 800 Punkten. Nach rund einer Dreiviertelstunde Handel lag er aber nur noch mit 0,05 Prozent im Plus bei 20 785,13 Punkten. Unterstützung erhielt er vor allem durch Kursgewinne bei Chevron und Exxon Mobil im Zuge des Ölpreisanstiegs.

Für den breiter gefassten S&P ging es um 0,07 Prozent auf 2361,22 Punkte abwärts. Auch der Technologie-Auswahlindex Nasdaq 100 lag nach höherem Start zuletzt mit 0,37 Prozent im Minus bei 5332,22 Punkten.

Papiere von HP Inc schossen um 6,3 Prozent nach oben. Der Computerkonzern profitiert nach jahrelanger Talfahrt von der Erholung des PC-Marktes . Im vergangenen Quartal verbuchte die auf Hardware spezialisierte Nachfolgefirma des Computer-Dinos Hewlett-Packard ein Umsatzplus von vier Prozent. Auch der Gewinn legte im Ende Januar abgeschlossenen ersten Geschäftsquartal zu. Das zweite Nachfolge-Unternehmen von Hewlett-Packard, die auf das Firmenkundengeschäft spezialisierte Firma HPE , legt ihre Bilanz nach Handelsende vor.

Für die Tesla-Aktien ging es um 5 Prozent abwärts. Ein Händler verwies auf den zuletzt starken Lauf der Papiere sowie auf Spekulationen über eine Kapitalerhöhung des Elektroautobauers. Vorbörslich hatten die Anleger zunächst noch positiv auf die zur Wochenmitte nach Börsenschluss veröffentlichten Geschäftszahlen reagiert.

Papiere von L Brands brachen derweil gar um über 15 Prozent ein. Nachfrageschwäche bei Victoria's Secret wurde am Markt als Grund genannt./ag/stb

(AWP)