Aktien New York: Spekulationen über NAFTA-Einigung sorgt für Rekordlaune

Die US-Börsen haben zum Wochenstart weitere Rekorde aufgestellt. Spekulationen über eine Einigung zwischen den USA und Mexiko im Streit um eine Neufassung des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens NAFTA stützten. Der viel beachtete S&P 500 sowie die Nasdaq-Indizes kletterten am Montag auf Höchststände. Der Leitindex Dow Jones Industrial übersprang erstmals wieder seit Februar die Marke von 26 000 Punkten und nähert sich nun wieder seinem Rekordhoch an, das er Ende Januar erreicht hatte.
27.08.2018 16:25

Im frühen Handel rückte der Dow zuletzt um 0,87 Prozent auf 26 015,05 Punkte vor. Der marktbreite S&P 500 erklomm ein Rekordhoch bei etwas über 2895 Punkten und gewann zuletzt 0,70 Prozent auf 2894,85 Punkte. An der Nasdaq verbuchte der Composite-Index erstmals mehr als 8000 Punkte. Der Auswahlindex Nasdaq 100 stieg mit 0,80 Prozent auf 7545,23 Zähler auf ein Rekordhoch.

Zur guten Laune der Anleger trug zudem weiter bei, dass US-Notenbankchef Jerome Powell am Freitag in Jackson Hole eine Fortsetzung der behutsamen Geldpolitik signalisiert hatte. Während der internationalen Notenbankkonferenz hatte Powell gesagt, er sehe trotz der robusten Konjunktur keine grosse Gefahr für eine Überhitzung der US-Wirtschaft. Graduelle Leitzinsanhebungen seien daher nach wie vor angemessen.

Vor diesem Hintergrund trat der weiter schwelende Handelsstreit zwischen den USA und China in den Hintergrund. Er kann jederzeit wieder zum Störfeuer werden. Doch aktuell haben auch hier die Optimisten, die auf eine baldige Einigung setzen, die Oberhand./ck/he

(AWP)