Aktien New York: Technoligie-Indizes und S&P 500 steigen auf Rekordhochs

Die Wall Street hat am Donnerstag ihre Rekordjagd fortgesetzt. Sowohl die Technologieindizes Nasdaq Composite und Nasdaq 100 als auch der marktbreite S&P-500-Index hatten gleich zur Eröffnung Höchststände erklommen. Der Dow Jones Industrial erholte sich weiter von seinem Mitte letzter Woche erlitten Rückschlag und steht aktuell wieder auf dem Niveau von Anfang März. Die Anleger zeigten sich damit weiter darüber erfreut, dass sich die US-Notenbank in ihrem jüngsten Sitzungsprotokoll recht zuversichtlich zur Wirtschaft in den Vereinigten Staaten geäussert hatte.
25.05.2017 20:08

Der Dow rückte um 0,32 Prozent auf 21 080,00 Punkte vor. Damit ist der US-Leitindex noch rund 90 Punkte von seiner Bestmarke entfernt. Der S&P 500 gewann 0,44 Prozent auf 2414,96 Punkte.

Für den Nasdaq 100 ging es um 0,93 Prozent auf 5783,67 Zähler aufwärts. Beim Nasdaq Composite stand ein Plus von 0,72 Prozent auf 6207,64 Punkte zu Buche.

Im Dow profitierten die Aktien von Caterpillar mit einem Plus von knapp 1 Prozent von einem optimistischen Analystenkommentar der Bank of America Merrill Lynch. Der Hersteller von Baumaschinen dürfte seinen Gewinn steigern, nachdem der Wettbewerber Deere & Co jüngst seinen Ausblick angehoben habe, hiess es.

Ansonsten zogen noch einige Nachzügler aus der Berichtssaison Aufmerksamkeit auf sich. Am Vorabend nach Börsenschluss hatte der PC- und Druckerhersteller HP mit seinem Umsatz zum zweiten Geschäftsquartal die Erwartungen übertroffen. Der Konzern hob zudem seine Jahreszielspanne für den Gewinn je Aktie an. Ferner gab das indische IT-Unternehmen Infosys an diesem Tag eine strategische Partnerschaft mit HP bekannt. Die Aktien der Amerikaner waren zunächst um 3 Prozent angesprungen, bevor Gewinnmitnahmen einsetzten. Zuletzt stand ein Minus von rund 3,5 Prozent zu Buche.

Die Anteilscheine von Best Buy schnellten um gut ein Viertel nach oben, nachdem der Händler für Unterhaltungselektronik mit seinen Umsatzzahlen im ersten Quartal positiv überrascht hatte. Die Kaufhaus-Kette Sears meldete ihren ersten Quartalsgewinn seit 2015, was den Papieren ein Plus von rund 12 Prozent bescherte.

Die Aktien des Einzelhändlers Abercrombie & Fitch zogen um mehr als 7 Prozent an. Der Umsatz des Modekonzerns war weniger stark gefallen als befürchtet. Zudem stützten jüngst wieder aufgeflammte Übernahmespekulationen die Papiere.

Unter den grossen Technologiewerten verfolgten die Anleger derweil mit Spannung, ob nun die Amazon-Papiere oder die A-Aktien der Google-Mutter Alphabet den erstmaligen Sprung über die Marke von 1000 US-Dollar schaffen. Aktuell haben die Anteilscheine des Online-Händlers Amazon die Nase leicht vorn: Sie verfehlten im Handelsverlauf die runde Marke um nur 1 Dollar. Zuletzt stand ein Plus von 1,61 Prozent auf 996,12 Dollar zu Buche. Die A-Aktien von Alphabet notierten bei 991,36 Dollar./la/he

(AWP)