Aktien New York: Verkaufswelle überrollt die Wall Street

Die Wall Street hat am Dienstag heftige Kursverluste erlitten. Durchwachsene Geschäftszahlen von US-Unternehmen verlängerten die Sorgenliste der Anleger. Auf ihr stehen bereits der anhaltende amerikanisch-chinesische Zollstreit, steigende Zinsen und die internationalen Spannungen wegen des mutmasslichen Mords an einem regierungskritischen saudi-arabischen Journalisten sowie wegen US-Präsident Donald Trumps jüngst geäusserter Absicht, aus dem INF-Abrüstungsvertrag auszusteigen.
23.10.2018 16:31

Knapp eine Stunde nach Handelsbeginn büsste der US-Leitindex Dow Jones Industrial 2,09 Prozent auf 24 787,31 Punkte ein - damit rutschte er auf den tiefsten Stand seit Juli. Falls das Börsenbarometer nachhaltig unter die 25 000-Punkte-Marke sacke, "sind umfangreiche Anschlussverkäufe sehr wahrscheinlich", warnten die Chartexperten von Indexradar. Nicht besser als dem Dow erging es am Dienstag den anderen Indizes. Der marktbreite S&P 500 verlor 2,25 Prozent auf 2693 Punkte. Bereits zu Wochenbeginn hatten beide Indizes nachgegeben.

Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 , der am Montag noch hatte zulegen können, sackte nun sogar um 2,74 Prozent auf 6945,87 Zähler ab./gl/he

(AWP)