Aktien New York: Wall Street schüttelt Unsicherheit über US-Geldpolitik etwas ab

NEW YORK (awp international) - Die Anleger an der Wall Street haben sich am Montag nach einer schwächeren Vorwoche wieder mit besserer Laune gezeigt. Vor dem Wochenende hatten Signale für eine eventuell doch schon baldige Fortsetzung der Leitzinserhöhungen durch die US-Notenbank Fed die Anleger verunsichert. Für ein wenig Optimismus sorgten zum Wochenstart nun Daten zu den US-Konsumausgaben, die im Juli wie erwartet gestiegen waren.
29.08.2016 16:37

Der Dow Jones Industrial gewann 0,50 Prozent auf 18 486,93 Punkte. Für den marktbreiten S&P-500-Index ging es um 0,44 Prozent auf 2178,59 Zähler nach oben und der technologielastige Index Nasdaq 100 rückte um 0,24 Prozent auf 4795,34 Punkte vor.

Angesichts der Aussagen von Fed-Chefin Janet Yellen in Jackson Hole sei die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung im September gestiegen, schrieb der Chefvolkswirt der US-Investmentbank Goldman Sachs, Jan Hatzius, in einer Studie. Ob die Fed aktiv werde, hänge aber vom Arbeitsmarktbericht Ende der Woche ab./mis/stb

(AWP)