Aktien New York: Wirtschaftsdaten liefern nach Fed-Überraschung Rückenwind

NEW YORK (awp international) - Die Wall Street hat die Aussicht auf ein möglicherweise schneller als gedachtes Zinsstraffungstempo zunächst einmal verdaut. Gute Wirtschaftsdaten lieferten am Donnerstag Rückenwind. Nach dem Rückschlag zur Wochenmitte stieg der US-Leitindex Dow Jones Industrial im frühen Handel um 0,51 Prozent auf 19 892,98 Punkte.
15.12.2016 16:18

Für den breiter gefassten S&P 500 ging es um 0,53 Prozent auf 2265,12 Zähler nach oben und der technologiewertelastige Nasdaq 100 zog um 0,36 Prozent auf 4939,17 Punkte an.

Obwohl die US-Notenbank Fed für 2017 mehr Zinserhöhungen für möglich halte als bisher gedacht, habe es an den Märkten keine Panik gegeben, sagte Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Das sei wichtig und zeige Zuversicht, dass die US-Wirtschaft höhere Zinsen verkraften könne.

Zu diesem Bild passten die am Donnerstag veröffentlichten Konjunkturdaten. Die Stimmung in der Industrie im US-Bundesstaat New York signalisierte ein überraschend starkes Wachstum und das Geschäftsklima in der Region Philadelphia legte mehr zu als erwartet. Zudem verbesserte sich die Lage am US-Häusermarkt zur Überraschung sehr deutlich./mis/jha/

(AWP)