Aktien New York: Zurückhaltung nach Rekordhoch beim S&P 500

Nach den teils deutlichen Vortagesgewinnen haben es die Anleger am New Yorker Aktienmarkt am Donnerstag erst einmal verhaltener angehen lassen. Der Leitindex Dow Jones Industrial sank im frühen Handel um 0,08 Prozent auf 22 322,81 Punkte.
28.09.2017 16:02

Der marktbreite S&P 500 , der am Tag zuvor mit 2511,75 Punkten einen weiteren Rekord erreicht hatte, gab um 0,03 Prozent auf 2506,33 Punkte nach. Auch die Technologieaktien zollten ihrem jüngsten Lauf Tribut: Der Nasdaq 100 verlor 0,22 Prozent auf 5924,54 Zähler.

Am Donnerstag belegten frische Konjunkturdaten, dass die US-Wirtschaft im Frühjahr etwas stärker gewachsen war als bisher bekannt. Anleger warten zudem auf weitere Reden von Währungshütern. Zuletzt waren Äusserungen der Notenbank-Vorsitzenden Janet Yellen in Richtung Zinsanhebung interpretiert worden.

Auch die Steuerpläne von Donald Trump bleiben Gesprächsthema. Der US-Präsident will Durchschnittsverdiener entlasten und auch die Unternehmenssteuern senken. Viele Details und eine Gegenfinanzierung fehlen aber noch. Die Zustimmung durch den Kongress ist ungewiss.

Unter den Einzelwerten schnellten die Papiere von Blackberry um mehr als 13 Prozent hoch. Der einstige Smartphone-Pionier, der inzwischen keine Geräte mehr herstellt, sondern Software, hatte im abgelaufenen Quartal einen überraschend hohen Gewinn erwirtschaftet. Zudem war der Umsatz mit Software-Produkten auf ein Rekordhoch gestiegen.

Ferner will der Softwarehersteller Dassault Systemes den US-Produzenten von Simulationssoftware Exa Corporation übernehmen. Die Franzosen bieten 24,25 Dollar je Exa-Aktie. Die Anteilscheine der Amerikaner schossen um gut 42,51 Prozent in die Höhe./ajx/he

(AWP)