Aktien Schweiz Eröffnung: Handelskrieg sorgt für leichte Turbulenzen

Der Schweizer Aktienmarkt hat die Sitzung vom Montag mit tieferen Kursen eröffnet. Allerdings sind die anfänglichen Verluste etwas geringer als die vorbörslichen Indikationen hätten erwarten lassen. Hintergrund der Abgaben ist laut Marktteilnehmern die weitere Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China. US-Präsident Donald Trump hatte am Freitag eine Erhöhung von Zöllen auf amerikanische Waren durch die Regierung in Peking scharf kritisiert und umgehend eine Erhöhung der Strafzölle auf chinesische Waren angekündigt.
26.08.2019 09:35

Dass die Verluste nicht so gross sind wie anfänglich befürchtet, dürfte damit zusammenhängen, dass China die Wogen zuletzt wieder etwas zu glätten versuchte. "Wir sind gewillt, die Probleme durch Beratungen und Kooperationen mit einer ruhigen Haltung zu lösen", sagte Liu He, chinesischer Vizepremierminister und in der Regierung für die Verhandlungen mit den USA zuständig. Trotzdem sind die Märkte verunsichert: "Ich denke, wir müssen uns heute gut anschnallen", meinte ein Händler. Jedenfalls stelle dies eine weitere ernsthafte Eskalationsstufe im Handelskrieg dar und mache ein Handelsabkommen in der nächsten Zeit sehr unwahrscheinlich.

Der Swiss Market Index (SMI) steht um 9.12 Uhr 0,63 Prozent tiefer auf 9'683,59 Punkten. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI) verliert derweil in der Anfangsphase 0,73 Prozent auf 1'466,94 und der breite Swiss Performance Index (SPI) 0,74 Prozent auf 11'781,67 Zähler. Von den 30 SLI-Werten stehen 29 im Minus.

Wichtige Unternehmensnews oder Spezialsituationen bei Blue Chips Firmen sind zum Wochenschluss Mangelware, entsprechend halten sich die Ausschläge einigermassen in Grenzen. Grösste Verlierer bei den Blue Chips sind zu Handelsbeginn die technologielastigen Logitech (-2,3%), Temenos (-2,3%) und Ams (-2,1%).

Die schwergewichtigen Pharmawerte Novartis (-0,9%) und Roche (-0,8%) büssen leicht überdurchschnittlich ein, Nestlé (-0,3%) erneut klar unterdurchschnittlich. Einziger SMI-Titel im Plus ist Alcon (+0,2%). Der vor ein paar Monaten von Novartis abgespaltene Augenheil-Konzern hatte letzte Woche nach enttäuschenden Quartalszahlen allerdings insgesamt 3,4 Prozent eingebüsst.

uh/ra

(AWP)

 
Aktuell+/-%
SMI11'935.53-0.77%