Aktien Schweiz Eröffnung: Kaum Bewegung - Warten auf Notenbanker

Am Schweizer Aktienmarkt ist am Donnerstag zunächst Abwarten angesagt. Denn die beiden Hauptereignisse des Tages finden am frühen Nachmittag statt: die Sitzungen der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie der türkischen Notenbank. Ferner tagen auch noch die britischen Notenbanker. Die Investoren wollten sich in diesem Umfeld nicht exponieren, meinen Händler. Der SMI und auch die meisten Titel zeigen prompt keine grosse Veränderung.
13.09.2018 09:33

Der Unsicherheitsfaktor bei den Notenbankentscheiden ist allerdings unterschiedlich hoch. Experten gehen davon aus, dass die EZB den Kurs in Richtung einer strafferen Geldpolitik bekräftigen wird. In der Türkei ist hingegen ungewiss, ob die Notenbanker gegen den erklärten Willen von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan die Zinsen wegen der starken Inflation anheben werden. Die Türkei gilt als Auslöser für die Währungsturbulenzen der letzten Wochen.

Der Swiss Market Index (SMI) steht um 09.10 Uhr 0,01 Prozent tiefer bei 8'959,20 Punkten. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI) zieht mit 0,01 Prozent (1'462,53) minimal an, während der breite Swiss Performance Index (SPI) mit 0,05 Prozent (10'685,61) leicht nachgibt. Dabei halten sich Gewinner und Verlierer die Waage.

New zu den einzelnen Unternehmen liegen kaum vor, entsprechend halten sich die Ausschläge in Grenzen. Aryzta (+4,2%), die schon in den letzten Tagen wegen der bevorstehenden Kapitalerhöhung hochvolatil waren, zeigen als einziger Blue-Chips-Wert eine Veränderung von mehr als 1 Prozent.

Relativ klar im Plus (+0,6 bis +0,8%) sind ausserdem noch Sonova, Logitech und die beiden Luxusgüterpapiere von Swatch und Richemont.

Grösste Verlierer sind auf der anderen Seite Swisscom und Partners Group (je -0,5%), bei letzteren kommt es zu moderaten Gewinnmitnahmen.

Am breiten Markt sind AMS (+1,6%) im Fokus, nachdem Apple als Schlüsselkunde am Vorabend seine "Produktshow" durchgeführt hat. Auf der anderen Seite büssen Cosmo (-3,2%) deutlich ein wegen der nach wie vor stockenden US-Zulassung für einen Wirkstoff.

rw/ra

(AWP)