Aktien Schweiz Eröffnung: Klare Gewinne - Roche im Fokus

Der Schweizer Aktienmarkt ist am Mittwoch deutlich fester in den Handel gestartet. Die Vorgaben aus Übersee waren klar positiv. Überzeugende Quartalszahlen grosser US-Konzerne zum Beginn der Saison der Quartalsberichte hatten der Wall Street Auftrieb gegeben. Die positiven Ertragszahlen hätten das Vertrauen der Anleger vorerst wiederhergestellt, erklären dazu Investmentstrategen.
17.10.2018 09:32

Die Sorgen vor einem harten Brexit oder der immer noch andauernde Handelsstreit zwischen den USA und China könnten aber je nach Situation auch schnell wieder das Zepter an den Märkten übernehmen, hiess es in Marktkreisen. In der Schweiz liegt der Fokus am Berichtstag auf den Papieren von Roche. Als erstes der drei SMI-Schwergewichte hat der Konzern am Mittwoch seine Zahlen präsentiert.

Der Swiss Market Index (SMI) gewinnt bis 09.10 Uhr 0,97 Prozent auf 8'880,31 Punkte. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI) zieht um 1,09 Prozent auf 1'418,07 Punkte an und der breite Swiss Performance Index (SPI) um 0,85 Prozent auf 10'481,29 Zähler. Von den 30 Titeln im SMI/SLI notieren derzeit alle im Plus.

Roche (+0,9%) bewegen sich nach der Zahlenvorlage zunächst im Rahmen des Gesamtmarktes. Nach neun Monaten ist das Unternehmen auf Kurs, seine Jahresziele zu erreichen. In den letzten Wochen war noch über eine leichte Abwärtsanpassung spekuliert worden. Der Basler Konzern trotzte auch der zunehmenden Konkurrenz durch günstigere Nachahmer-Medikamente für seine wichtigen Krebsmedikamente. Deutlicher im Plus, nämlich mit 1,5 Prozent, stehen die Anteilsscheine von Branchennachbar Novartis.

Im Gegensatz dazu präsentiert sich das dritte SMI-Schwergewicht Nestlé (+0,1%) verhältnismässig schwach. Konkurrent Danone vermeldete, dass der Umsatzanstieg im dritten Quartal etwas ausgebremst worden war. Das Unternehmen spürte die schwächere Nachfrage nach Säuglingskost in China. Novartis und Nestlé legen am (morgigen) Donnerstag Zahlen vor.

Die deutlichsten Kursgewinne im SMI/SLI-Tableau gibt es im frühen Handel für Techwerte wie Logitech (+2,5%), AMS (+3,8%) oder Temenos (+1,7%). Bereits am Vortag waren Technologietitel besonders gefragt gewesen. Händler hatten dies mit einer Gegenbewegung auf die zuletzt überdurchschnittlich stark gesunkenen Kurse erklärt. Für Logitech erhöhte ausserdem JPMorgan das Rating auf "Neutral" von "Underweight".

Zudem präsentierte der Chipindustrieausrüster ASML aus den Niederlanden am Morgen starke Zahlen. In der Folge legen auch VAT (+5,8%) und Comet (+8,1%) deutlich zu.

kw/ys

(AWP)

 
Aktuell+/-%
SMI10'388.39-1.43%