Aktien Schweiz Eröffnung: Knappes Plus - Zurückhaltung vor Fed-Entscheid

Der Schweizer Aktienmarkt knüpft am Mittwoch tendenziell an seine bislang freundliche Tendenz seit Wochenbeginn an und startet etwas fester in den Handel. Mit grossen Sprüngen sollte im weiteren Verlauf allerdings nicht gerechnet werden, sind sich Händler einig. Am Abend nach europäischem Börsenschluss wird nämlich das Fed den Notenbank-Reigen dieser Woche eröffnen. Auch die Vorgaben aus Übersee sprechen nicht für starke Kursbewegungen.
13.06.2018 09:30

Die US-Währungshüter dürften an diesem Abend voraussichtlich den zweiten Zinsschritt in diesem Jahr ankündigen; am morgigen Donnerstag folgt dann die Sitzung der EZB und zum Wochenschluss dann noch die Bank of Japan. Erst in der kommenden Woche steht dann hierzulande die SNB mit ihrer aktuellen Lagebeurteilung auf der Agenda. Erhöht das Fed die Zinsen an diesem Abend, wäre es die insgesamt siebte Erhöhung seit Beginn der Zinswende im Dezember 2015. Investoren werden aber vor allem auf den geldpolitischen Ausblick schauen. Die Frage ist derzeit, ob die Notenbank in diesem Jahr noch einmal oder zweimal die Zinsen anheben wird.

Der Swiss Market Index (SMI) steht um 09.15 Uhr 0,05 Prozent höher bei 8'644,50 Punkten. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI) zieht um 0,09 Prozent auf 1'449,88 Zähler an und der breite Swiss Performance Index (SPI) um 0,11 Prozent auf 10'407,82 Punkte.

Zu den Spitzenreitern gehören in den ersten Minuten Logitech-Aktien (+1,0%). Sie profitieren von den erneut starken Technologiewerten in den USA. Im breiten Markt ziehen mit Temenos (+1,7%) und U-blox (+1,1%) ebenfalls Vertreter aus dem Technologiebereich überdurchschnittlich an.

Sika-Aktien werden nach dem an diesem Tag durchgeführten Aktiensplit mit 145,20 Franken gehandelt. Der angekündigte Split von einer alten gegen 60 neue Titel ist seit diesem Morgen in Kraft.

Auf der Verliererseite fallen die volatilen Aryzta (-0,8%) am deutlichsten zurück.

hr/cf

(AWP)