Aktien Schweiz Eröffnung: SMI eröffnet leicht im Plus

Der Schweizer Aktienmarkt ist am Dienstag mit moderaten Gewinnen in die Sitzung gestartet. Der Leitindex SMI schloss damit an die kleinen Avancen vom Vortag an. Er folgt damit den gut gelaufenen US-Börsen. In New York hatte der Dow Jones Industrial am Vorabend - ungeachtet aller Corona-Probleme - auf dem höchsten Stand seit Ende Februar geschlossen. Auch in Asien zogen die Indizes zum Teil deutlich an.
11.08.2020 09:37

Abgesehen davon sind Impulse am Berichtstag eher rar. Im Tagesverlauf stehen nur wenige wichtige Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten. Manche Beobachter bezweifeln im Übrigen, dass die aktuellen Gewinne nachhaltig sind. "Die jüngsten Infektionszahlen haben deutlich gezeigt, dass die Pandemie noch lange nicht vorbei ist und ein zentrales Thema an den Finanzmärkten bleiben dürfte", meint ein Analyst. Zudem hielten die US-chinesischen Streitereien an, meinen andere Skeptiker.

Der SMI notiert um 09.15 Uhr 0,24 Prozent höher bei 10'115,30 Punkten. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, steigt um 0,43 Prozent auf 1'548,42 und der breitgefasste SPI um 0,27 Prozent auf 12'545,59 Zähler. 25 der 30 SLI-Werte legen zu.

Die deutlichsten Gewinne bei den Blue Chips zeigen AMS (+2,6%), die am Berichtstag von einer positiven Studie der ZKB profitieren.

Dahinter folgen Alcon (+2,2%), die am Vortag deutlich nachgegeben hatten.

Abgesehen davon hält die Sektorrotation vom Vortag, als vor allem Finanzwerte und Zykliker gefragt waren, bis zu einem gewissen Grad an. So legen Swiss Re, Swiss Life, Adecco, LafargeHolcim und die beiden Luxusgüterpapiere Richemont und Swatch zwischen 1 und gut 2 Prozent zu.

Die Grossbankenpapiere CS (+0,5%) und UBS (+0,4%) fallen hingegen nach den starken Vortagesgewinnen nicht gross auf.

Klare Verluste erleiden auf der anderen Seite die Überfliegeraktie Lonza (-0,7%), Roche (-0,4%) und Givaudan (-0,3%).

Sehr viel los ist am breiten Markt, wo eine Reihe von Unternehmen Resultate vorgelegt haben. Applaus erhalten zum Beispiel Swissquote (+7,1%) und Aryzta (+2,4%).

Sehr gut kommt auch ein Pipeline-Update von Newron an (+33%). Molecular Partners (+44%) konnten einen Reservationsvertrag des Bundesamts für Gesundheit für ein mögliches Covid-19-Medikament melden.

Die Dätwyler-Zahlen (unv.) werden hingegen verhalten aufgenommen.

rw/ra

(AWP)

 
Aktuell+/-%
SMI10'539.17+0.19%