Aktien Schweiz Eröffnung: SMI startet erholt in den Mai

Der Schweizer Aktienmarkt startet zu Beginn des neuen Monats einen Erholungsversuch. Laut Marktteilnehmern ist die Stimmung der Anleger weiterhin grundsätzlich gut. Erfreuliche Konjunkturdaten, eine bislang gut verlaufene Berichtssaison sowie die nötige Unterstützung der Notenbanken hätten die Märkte seit Jahresbeginn gut gestützt. Allerdings seien die Bewertungen weiter erhöht, was immer wieder zu kurzzeitigen Gewinnmitnahmen führe.
03.05.2021 09:30

Hierzulande nimmt die Berichtssaison ab dem morgigen Dienstag nochmals Fahrt auf. Zum Wochenstart stehen daher zunächst Konjunkturdaten im Mittelpunkt. So wird erwartet, dass der Einkaufsmanager-Index PMI einen weiterhin starken Wachstumsverlauf der hiesigen Wirtschaft zeichnen wird. Das am letzten Freitag veröffentlichte KOF-Konjunkturbarometer hat einen historischen Höchststand erreicht. In Europa veröffentlicht das Forschungsunternehmen IHS Markit seine Industrieumfrage. Und in den USA gibt das Institut ISM sein Pendant dazu bekannt. Die Einkaufsmanagerindizes gelten als verlässliche Indikatoren für die zu erwartende Wirtschaftsentwicklung.

Der SMI gewinnt gegen 9.15 Uhr 0,61 Prozent hinzu auf 11'089,94 Punkte. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, steigt um 0,61 Prozent auf 1801,55 Punkte und der breite SPI um 0,44 Prozent auf 14'242,19 Zähler. Im SLI stehen 26 Gewinnern drei Verlierer gegenüber. Swiss Life sind unverändert.

Straumann-Aktien setzen ihren Gipfelsturm fort und führen mit +1,8 Prozent erneut die Gewinnerliste an. Seit Vorlage der Umsatzzahlen zum ersten Quartal vergangene Woche haben die Aktien nochmals deutlich Schub erhalten.

Mit Lonza, Sonova, Alcon, Novartis und Roche sind noch weitere Vertreter der Gesundheitsbranche unter den Favoriten dabei. Sie gewinnen zwischen 1,4 und 0,6 Prozent hinzu.

Am Index-Ende sind bei den Blue Chips die beiden Technologie-Titel AMS (-0,6%) und Logitech (-0,3%) zu finden.

hr/uh

(AWP)

 
Aktuell+/-%
SMI11'173.57+0.56%