Aktien Schweiz Eröffnung: Vor Ostern ruhiger Handel erwartet - Nestle im Fokus

Der Schweizer Aktienmarkt zeigt am im frühen Geschäft sich Donnerstag wenig verändert. Vor dem langen Osterwochenende dürfte das Geschäft eher ruhig verlaufen. "Vor dem langen Wochenende dürften die Positionen aber eher reduziert werden. Da will keiner unnötige Risiken halten", sagt ein Börsianer. Die Vorsicht dürfte noch verstärkt werden, weil im Laufe des Tages einige wichtige Konjunkturzahlen aus dem Ausland veröffentlicht werden und an der Eurex der April-Verfalls-Termin stattfindet, sagt ein Händler. Gestützt wird der Markt von den Kursgewinnen des Schwergewichts Nestlé.
18.04.2019 09:34

Veröffentlicht werden unter anderem die Einkaufsmanager-Indizes aus der Eurozone und aus den USA die Einzelhandelsumsätze. Gemäss dem am Vorabend von der US-Notenbank veröffentlichten "Beige Book" bleibt die US-Wirtschaft auf Wachstumskurs.

Der Swiss Market Index (SMI) gewinnt um 09.15 Uhr 0,06 Prozent auf 9'602,47 Punkte. Der breite Swiss Performance Index (SPI) notiert unverändert bei 11'495,60 Zählern. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI) ermässigt sich um 0,12 Prozent auf 1'505,03 Punkte. Von den 30 Top-Werten geben 20 nach und zehn legen zu.

Im Fokus stehen Nestle (+1,2%). Der Lebensmittelriese ist mit mehr Schwung ins neue Jahr gestartet als von Analysten erwartet. Im ersten Quartal wuchs der Multi aus Vevey um 3,4 Prozent und erreichte einen Umsatz von 22,2 Milliarden Franken.

Ebenfalls gefragt sind Lonza (+1,3%). Der Lifesciencekonzern bestätigt nach dem ersten Quartal seine Prognosen für 2019. Während das Zuliefergeschäft für die Pharmaindustrie gut lief, hatten die Basler bei den Spezialchemikalien mit Herausforderungen zu kämpfen.

Gewinnmitnahmen belasten Ams (-3,0%). Der Titel hat sich seit Ende März kräftig erholt.

Alcon (-2,5%) setzen den volatilen Kursverlauf fort.

Wenig verändert zeigen sich die schwergewichtigen Pharmawerte Novartis (-0,3%) und Roche (+0,04%) In den USA ist jüngst wieder die Debatte um die Einführung einer allgemeinen Krankenversicherung für alle US-Bürger entflammt, die die börsennotierten Unternehmen des Sektors teuer zu stehen kommen könnte. "Das kann man jeweils fast eins zu eins auf unsere Pharmatitel umlegen", sagt ein Händler und verweist darauf, wie sensibel Pharmatitel jeweils auf Tweets über die Höhe der Medikamentenpreise von US-Präsident Donald Trump reagieren.

Bei Roche stützten wohl die Kurszielerhöhungen von Credit Suisse, Goldman Sachs und JPMorgan den Titel ein wenig, heisst es.

ABB (-0,6%) konsolidieren den Kurssprung vom Vortag, als der Elektrotechnikkonzern den Abgang von Ulrich Spiesshofer kommuniziert hatte.

Uneinheitlich sind die Luxusgüterhersteller Richemont (+0,2%) und Swatch (-1,0%). Die Schweizer Uhrenexporte sind im März um 4,4 Prozent gestiegen und betragen 1,74 Milliarden Franken. Die beiden Aktien haben bereits am Vortag rund drei Prozent zugelegt.

Am breiten Markt steigen Stadler Rail um 0,6 Prozent. Der Eisenbahnhersteller hat aus Finnland einen Auftrag mit einem Gesamtwert von 200 Millionen Euro erhalten.

Ex-Dividende gehandelt werden am (heutigen) Donnerstag Conzzeta (18,00 Fr.), IVF Hartmann (2,50 Fr.), Komax (7,00 Fr.) und Tecan (2,10 Fr.).

pre/kw

(AWP)

Ausgewählte Produkte auf SMI

Symbol Typ Coupon PDF
MCEQJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 9.00% PDF
MCFXJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 8.40% PDF
MCEDJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 8.30% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär