Aktien Schweiz: SMI steigt nach starken China-Daten auf Rekordhoch

Die Schweizer Börse nimmt zum Wochenstart den Rekordlauf wieder auf. Im frühen Handel erklimmt der Leitindex kurzzeitig ein neues Rekordhoch. Getragen wird der Aufwärtstrend von unerwartet guten Daten aus der chinesischen Industrie, die trotz Handelsstreit mit den USA ein starkes Lebenszeichen von sich gegeben hat. Das Geschäft verläuft laut Händlern aber relativ ruhig.
02.12.2019 11:30

Trotz allen Optimismus verhalten sich die Anleger vorsichtig. Sie warteten auf die Eröffnung der US-Börsen am Nachmittag. Da am Freitag, dem Tag nach dem Thanksgiving-Feiertag, die US-Börsen vorzeitig wieder geschlossen wurden, fehlten klare Vorgaben von der Wall Street. Ausserdem werden im Laufe der Woche zahlreiche Konjunkturzahlen veröffentlicht, von denen die US-Arbeitsmarktdaten am Freitag die grösste Aufmerksamkeit erfahren dürften.

Der SMI notiert um 11 Uhr 0,29 Prozent höher auf 10'523,91 Punkten, dies nach einem neuen Rekordhoch bei 10'551,51 Punkten kurz nach Handelsbeginn Der 30 Werte zählende SLI legt 0,32 Prozent zu auf 1'616,96 und der umfassende SPI um 0,29 Prozent auf 12'712,27 Zähler. 24 der 30 SLI-Titel ziehen an und 5 geben nach, Richemont sind unverändert.

Den stärksten Anstieg verbuchen einmal mehr die stets recht volatilen Ams-Aktien (+2,2%). Nach wie vor ist unklar, ob Ams eine Mehrheit der Osram-Aktionäre von der geplanten Übernahme überzeugen kann. Derzeit überwiegen die Pessimisten. "Wer daran glaubt, dass der Sensorenhersteller mit seinem Übernahmeangebot für Osram scheitert, kauft Ams-Aktien", sagt ein Händler. Am kommenden Donnerstag nach Börsenschluss wird das Ergebnis des Übernahmeversuchs erwartet. Sollte es Ams gelingen, 55 Prozent der Aktien des Lichtkonzerns unter seine Kontrolle zu bringen, gilt die Übernahme als geglückt.

Dahinter folgen die Grossbanken Credit Suisse und UBS mit einem Kurszuwachs von 1,1 respektive 1,2 Prozent. Julius Bär rücken um 1,0 Prozent vor. Der Bankensoftwarehersteller Temenos gewinnt 0,9 Prozent.

Nach einem verhaltenen Start gewinnen die Aktien des Zementkonzerns LafargeHolcim zunehmend Boden und stehen mit 0,9 Prozent im Plus. Die Scheine anderer zyklischer Firmen wie ABB, Adecco, Kühne+Nagel und SGS legen zwischen 0,3 und 0,6 Prozent zu.

Wenig verändert zeigen sich die defensiven Schwergewichte Novartis (+0,1%), Nestlé (+0,2%) und Roche (+0,3% auf 309,20 Fr.) sind ebenfalls gefragt. Bei Roche dürften positive Studiendaten und eine Kaufempfehlung helfen. Die japanische Tochter Chugai Pharmaceutical hat weitere Studiendaten zum Produktkandidaten Satralizumab publiziert. Zudem hat Barclays das Kursziel für den "Bon" auf 350 von 325 Franken angehoben.

Am Ende der Tabelle stehen die Aktien des Hörgeräteherstellers Sonova (-1,5%). Die Titel von Swisscom(-0,4%), Swiss Re (-0,1%) und Vifor (-0,6%) reihen sich am unteren Ende der Tabelle ein. Die Papiere der Uhrenproduzenten Swatch (-0,1%) sind eine Spur leichter und Richemont tendieren unverändert.

Am breiten Markt sind die Titel der beiden Medizintechnikfirmen Medacta (+5,5%) und Medartis (+5,3%), die im Laufe des Jahres 2019 an die Börse gekommen sind, gefragt. Medacta dürften auch von einer Kaufempfehlung auf der "Geldseite" in der "Sonntagszeitung" etwas Rückenwind erhalten haben, heisst es am Markt.

Cosmo-Aktien fallen um 2,7 Prozent. Die Pharmafirma weitet die Vertriebsvereinbarung mit Medtronic für das Koloskopiemittel Elview aus. Diese erstreckt sich laut Mitteilung vom Montag neu auf sämtliche Länder der Welt mit Ausnahme von Japan und Kanada. Händler sprechen von Gewinnmitnahmen nach dem starken Lauf in der Vorwoche.

Die Papiere der MCH Group sacken um 2,4 Prozent ab. Bei dem Messeveranstalter hat sich vergangene Woche eine Aktionärsgruppe gebildet, die eine ausserordentliche GV fordert, an der über eine Statutenänderung und die Einleitung einer Sonderprüfung inklusive Akteneinsicht gefordert werden soll.

Die Titel des Stahlherstellers Schmolz + Bickenbach auf Wunsch der Gesellschaft bis auf weiteres vom Handel ausgesetzt. Hintergrund für die Aussetzung ist die für 14.00 Uhr angesetzte ausserordentliche Generalversammlung des Unternehmens, an der die Aktionäre über eine Kapitalerhöhung befinden.

pre/uh

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf SMI

Symbol Typ Coupon PDF
MDDNJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 9.00% PDF
MBQKJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 8.20% PDF
MCEAJB Multi Barrier Reverse Convertible 8.10% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär