Aktien Schweiz Vorbörse: Etwas festere Eröffnung erwartet

Der Schweizer Aktienmarkt könnte nach zwei schwächeren Tagen am Donnerstag wieder etwas zulegen. Zumindest deuten die vorbörslichen Kurse auf eine festere Eröffnung hin. Unterstützung kommt dabei von guten Vorgaben aus den USA, wo der Dow Jones nach einigen schwächeren Tagen am Mittwoch wieder zugelegt hat. Die neusten Konjunkturdaten aus den USA ergeben zwar ein gemischtes Bild, Hoffnungen machte den Investoren aber wieder einmal Präsident Trump mit der Ankündigung von Steuersenkungen.
28.09.2017 08:45

Trump will sein Land mit einer umfassenden Steuerreform sowohl für Private als auch für Unternehmen finanziell entlasten. Allerdings ist der Erfolg des vorgelegten Entwurfes fraglich. Genaue Schätzungen über die zu erwartenden Einnahmenausfälle sind nach den vagen Angaben Trumps noch nicht möglich, Experten berechneten aber in ersten Schätzungen Steuermindereinnahmen von bis zu 2,2 Billionen USD. Wie der hoch verschuldete Staat diese Lücke schliessen soll, erklärte Trump dagegen nicht.

Der vorbörslich von der Bank Julius Bär berechnete Swiss Market Index (SMI) steht um 08.20 Uhr 0,18% höher bei 9'114,92 Punkten. Die grosse Mehrheit der Titel verzeichnet vorbörslich ein Plus von 0,1%.

Novartis und Roche gehören demnach mit einem Plus von je 0,3% bereits zu den gesuchteren Werten. Beide Unternehmen haben am Morgen über Neuigkeiten berichtet, die allerdings den Aktienkurs kaum gross beeinflussen dürften. So hat Roche für das Mittel Ocrevus zur Behandlung von Multipler Sklerose die Zulassung für den kleinen Heimmarkt Schweiz erhalten und Novartis hat eine Forschungs-Partnerschaft mit einer Uni in Kalifornien abgeschlossen. Novartis wird ausserdem gemäss einem Agenturbericht ein Interesse an dem französischen Unternehmen Advanced Accelerator Applications (AAA) nachgesagt.

Noch höher stehen SGS mit einem Plus von 1,0%. Dafür sei wohl eine Aufstufung durch Morgan Stanley erhöht auf "Overweight" verantwortlich, hiess es im Handel.

Clariant sind aktuell unverändert. Die Investorengruppe White Tale hat ihren Anteil am Spezialchemiekonzern zuletzt marginal ausgebaut, wie aus einer Pflichtmeldung an die Börsenbetreiberin SIX vom Donnerstag hervorgeht. Der Anteil von White Tale liegt neu bei 15,19%, nachdem zwei Tage davor 15,098% gemeldet worden waren. Für die Aktien von Clariant hat zudem Barclays das Kursziel leicht erhöht und das Rating "Equal Weight" bestätigt. Begründet wurde der Schritt mit der besser als erwarteten Entwicklung im Geschäftsbereich Catalysis.

Gegen den Trend fallen Adecco (-0,9%) klar zurück, dies nach einer Ratingsenkung auf "Hold" von "Buy" durch Kepler Cheuvreux.

Basilea (+2,6%) ziehen vorbörslich deutlich an. Gestützt wird der Titel vom Abschluss einer Lizenzvereinbarung für das Antibiotikum Zevtera (Ceftobiprol) in China, Hong Kong und Macao. Lizenzpartner ist Shenzhen China Resources Gosun Pharmaceutical.

Auch Dufry fallen mit einem etwas klareren Plus von 0,6% aus dem Rahmen. Der Reisedetailhändler hat die Eröffnung eines neuen Shops in einer Einkaufsmeile in Kuala Lumpur bekanntgegeben.

cf/ra

(AWP)