Aktien Schweiz Vorbörse: Freundlicher Wochenstart erwartet

Die Schweizer Börse wird zum Wochenstart höher gesehen. Händler hoffen, dass sich die Erholung, die sich an der Wall Street am späten Freitagabend noch angebahnt hatte, fortsetzt. "Das könnte uns zu Beginn Auftrieb geben", sagt ein Händler und verweist auf die vorbörslichen Indikationen, die eine freundliche Tendenz erwarten liessen. Allzu viel dürfte aber nicht geschehen, heisst es. Vor allem am Nachmittag bleiben die Impulse von jenseits des Atlantiks aus, da in den USA die Börsen wegen des Feiertags Labor Day geschlossen bleiben. Ausserdem sind Unternehmensabschlüsse und Konjunkturdaten sehr dünn gesät.
07.09.2020 08:45

In der Vorwoche hatten von der US-Börse Nasdaq ausgehende Gewinnmitnahmen in heissgelaufenen Technologietiteln für Zweifel an der Fortsetzung der Hausse gesorgt. Nun müsse es sich zeigen, ob dies lediglich eine Phase der Gewinnmitnahmen gewesen oder der Anfang einer stärkeren Korrektur gewesen sei.

Der von der Bank Julius Bär vorbörslich berechnete SMI notiert um 08.15 Uhr 0,69 Prozent höher bei 10'223,32 Punkten. Sämtliche 20 SMI-Titel werden höher indiziert. Die Gewinne erstrecken sich von +0,5 Prozent bei SGS bis auf +1,5 Prozent bei Swiss Life.

Am Freitag hatte der Leitindex 0,66 Prozent nachgegeben und auf Wochensicht ergab sich ein hauchdünnes Minus von 0,1 Prozent.

Swiss Life werden 1,5 Prozent höher indiziert. JPMorgan hat das Rating für den Lebensversicherer auf "Neutral" von "Underweight" erhöht. Zudem erhöhte die US-Bank die Kursziele für Baloise (+0,6%), Swiss Re (+0,5%) und Zurich (+0,6%).

Zu den Gewinnern im vorbörslichen Handel zählen auch die Pharmariesen, die laut Händlern mit positiven "Apotheker-Meldungen" aufwarteten. Demnach verzeichnete Novartis (+1,2%) einen Erfolg mit dem Asthma-Medikament "Enerzair Breezhalers". Rivale Roche (+0,9%) profitiert davon, dass Tochter Genentech für das Medikament Gavreto gegen eine bestimmte Form von Lungenkrebs die US-Zulassung für Erwachsene erhalten hat.

Auf Erholungskurs befinden sich zudem die dem Technologiesektor zugeordneten und in der Vorwoche unter die Räder geratenen Aktien von AMS (+0,6%), Logitech (+1,1%) und Temenos (+0,6%).

Am breiten Markt dürfte der Techtitel Kudelski (+1,0%) derweil den Aufwärtstrend fortsetzen. Kudelski waren am Freitag um 16 Prozent gestiegen nach einer Mitteilung, dass die Westschweizer Firma einen Auftrag von Amazon erhalten hat.

pre/rw

(AWP)