Aktien Schweiz Vorbörse: Leichter erwartet - Lonza gesucht

Am Schweizer Aktienmarkt deutet sich ein etwas schwächerer Start für den Dienstag an. Dem Handel fehlte es, auch mangels Nachrichten einheimischer Unternehmen, an Impulsen. An der Wall Street realisierten die Anleger nach der neusten Ausweitung des Handelskrieges der USA mit China Gewinne und die asiatischen Börsen tendieren uneinheitlich.
25.09.2018 08:36

Neben dem unverändert andauernden Handelskonflikt zwischen Washington und Peking hat sich nun EZB-Chef Mario Draghi zu Wort gemeldet. Der jüngste Preisanstieg unterstützte die Inflationserwartung der Europäischen Zentralbank. Die Sorge vor steigenden Zinsen drückt momentan zusätzlich auf das Gemüt der Marktteilnehmer. Das Fed wird am Mittwoch wohl die Leitzinsen um weitere 25 Basispunkte erhöhen. Es wäre der insgesamt achte Zinsschritt im laufenden Erhöhungszyklus. Der Leitzinskorridor läge dann bei 2,00 bis 2,25 Prozent.

Der SMI weist im vorbörslichen Handel von Julius Bär gegen 8.15 Uhr ein leichtes Minus von 0,03 Prozent auf 8'943,22 Punkte auf. Keine Stütze sind die drei Schwergewichte Roche, Nestlé und Novartis, die je rund 0,1 Prozent verlieren. Der Pharmakonzern Novartis gab nun den Umfang der angekündigten Stellenreduktion in der Schweiz bekannt. Demnach sollen hierzulande 2'000 Stellen abgebaut werden.

Einziger Lichtblick auf weiter Flur sind Lonza, die 0,5 Prozent höher stehen. Der Lifescience-Konzern bestätigte am heute stattfindenden Investorentag seine mittelfristigen Ziele. Danach will er bis 2022 den Umsatz auf 7,5 Milliarden Franken steigern und die Kern-EBITDA-Marge auf 30 Prozent.

Nachrichten gab es auch zu Sonova, die 0,1 Prozent einbüssen. Der Hörhilfe-Hersteller wird sein bereits früher angekündigtes Aktienrückkaufprogramm im Umfang bis zu 1,5 Milliarden Franken am 10. Oktober 2018 starten.

Im breiten Markt fallen Sunrise mit Avancen von 1,0 Prozent auf. Der Chef des UPC-Mutterkonzern Liberty Global erklärte in einem Interview, dass er Sunrise als möglichen Partner ansehe. Damit befeuerte er die seit Monaten anhaltenden Spekulationen über einen Zusammenschluss von UPC mit Sunrise.

Emmi notieren dagegen geringfügig leichter (-0,02%). Die Credit Suisse hat das Kursziel für die Aktien des Milchverarbeiters reduziert, die Anlageeinstufung Outperform indes beibehalten.

sig/tp

(AWP)

Ausgewählte Produkte auf SMI

Symbol Typ Coupon PDF
MCEQJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 9.00% PDF
MCFXJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 8.40% PDF
MCEDJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 8.30% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär