Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert gesehen - Konjunktursorgen bremsen

Der Schweizer Aktienmarkt wird am Donnerstag wenig verändert erwartet. Händler rechnen allenfalls mit einer leichten technischen Erholung nach den beiden schwachen Vortagen. Wie stark diese Gegenbewegung ausfällt, sei aber ungewiss, heisst es am Markt. Auch wenn die negativen Vorgaben aus den USA und aus Asien zu einem Gutteil bereits in den Kursen eingepreist sein dürften, blieben die Konjunktursorgen das marktbeherrschende Thema. Und diese hingen zum grössten Teil von dem von den USA vom Zaun gebrochenen Handelsstreit.
03.10.2019 08:40

"Nach Entspannung sieht es in diesem Bereich aber gar nicht aus", sagt ein Händler. Vielmehr dürfte sich der Handelsstreit der USA mit China und Europa verstärken. Die USA verhängen wegen rechtswidriger EU-Subventionen für den Flugzeugbauer Airbus Strafzölle in Milliardenhöhe auf Importe aus Europa. Bei der Einfuhr von Flugzeugen wird eine zusätzliche Abgabe von 10 Prozent erhoben, bei zahlreichen anderen Produkten wie Käse, Wein, Butter, Olivenöl und Kaffee wird es ein Strafzoll von 25 Prozent sein, wie der US-Handelsbeauftragte am Mittwoch erklärte. Die neuen Zölle gelten ab 18. Oktober.

Der vorbörslich von der Bank Julius Bär berechnete SMI steht um 08.15 Uhr 0,14 Prozent höher bei 9'770,45 Punkten. bis auf eine werden sämtliche SMI-Werte um knapp 0,2 Prozent höher gestellt.

Sika aber gewinnen vorbörslich 2,6 Prozent. Der Bauchemiekonzern hat seine EBIT-Margen-Ziele auf 15 bis 18 von 14 bis 16 Prozent angehoben und will den CO2-Ausstoss massgeblich senken, wie das Unternehmen in den Unterlagen zum Investorentag am Donnerstag mitteilt.

Gute Chancen aus charttechnischer Sicht hat Roche (+0,1%), wie einem Kommentar der Commerzbank zu entnehmen ist. Aufgrund der guten technischen Gesamtlage (der Branche) dürfte der Titel den Widerstand beim Rekordhoch von 296 Franken überwinden und sich dank der attraktiven Dividendenrendite über 300 Franken etablieren können. Am Mittwoch verlor der Titel 2,2 Prozent auf 281,55 Franken.

Am breiten Markt werden die Aktien von Kudelski (+2,2%) und U-Blox (+1,1%) höher indiziert. Die beiden Technologiefirmen erweitern ihre Kooperation im Bereich Internet der Dinge.

pre/ys

(AWP)

 
Aktuell+/-%
SMI10'877.06+0.24%