Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert - Schindler nach Auftrag im Plus

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt dürfte laut der vorbörslichen Indikationen mehr oder weniger unverändert in den letzten Handelstag der Woche starten. Die Vorgaben aus den USA sind neutral bis leicht positiv, und auch die Börsen in Asien sind trotz leicht enttäuschender Konjunkturzahlen aus China freundlich.
12.08.2016 08:45

Nach den erneuten Rekordständen der US-Indizes rechnen Marktteilnehmer erst einmal mit einer Verschnaufpause. Zudem stehen am Vormittag einige Konjunkturdaten aus Europa an, so etwa die BIP-Schätzung zum zweiten Quartal. Auch aus den USA folgen am Nachmittag noch eine ganze Reihe von Makro-Indikatoren, darunter etwas das für die Aktienmärkte wichtige, von der Uni Michigan ermittelte Konsumentenvertrauen.

Der vorbörslich von der Bank Julius Bär berechnete Swiss Market Index (SMI) notiert um 08.20 Uhr 0,01% höher bei 8'296,59 Punkten. Der Grossteil der Werte legt dabei wie der Gesamtindex minimal zu.

Stärkere Ausschläge weist unter den Blus Chips allen Syngenta (-1,0%) auf. Für Unruhe sorgen hier offenbar Meldungen zu Bedenken der EU-Wettbewerbshüter in Bezug auf die Mega-Fusion der US-Chemiekonzerne Dow Chemical und Dupont. Der Basler Agrochemiekonzern Syngenta soll bekanntlich vom chinesischen Staatskonzern ChemChina übernommen werden.

Unter den Titeln die zumindest ein Plus von 0,1% aufweisen finden sich Adecco, CS, UBS, Zürich sowie die Uhrenwerte Swatch und Richemont. Unverändert zeigen sich auch die Schwergewichte Novartis und Roche, während Nestlé (+0,1%) leicht zulegt. Letztere liegen auf Allzeithoch-Niveau und nur mehr knapp unter der Grenze von 80 CHF.

Deutlich zulegen können Schindler (+1,1%), nachdem das Unternehmen einen Grossauftrag in den USA erhalten hat. Das Bahnsystem in Atlanta wird die Fahrtreppen des Schweizer Unternehmens bekommen. Das Volumen bewege sich im Multi-Millionen-Bereich, wie der Konzern am Morgen mitteilte..

LafargeHolcim (unv., gemittelt 51,60 CHF) zeigt sich vorbörslich unbeeindruckt von mehreren Kurszielanhebungen. Bei Berenberg steigt es auf 40 von 38 CHF, wobei der Analyst aufgrund der jüngsten Kursentwicklung an der Empfehlung "Sell" festhält. Bei Vontobel steigt das Kursziel auf 59 von 49 CHF und die Bewertung lautet "Buy". Das Vertrauen in die Ziele des Zementherstellers sei gewachsen und das Sentiment habe sich verbessert, schreibt der zuständige Analyst. Auch JP Morgan erhöht das Ziel für die Titel auf 49 von 45 CHF.

Im breiten Markt haben Dätwyler und Conzzeta (keine vorbörslichen Kurse) ihre Halbjahresergebnisse präsentiert. Dätwyler lässt dabei eine mögliche Milliarden-Übernahme der britischen Premier Farnell weiter offen.

yr/uh

(AWP)