Morning Briefing - International

FRANKFURT (awp international)
23.11.2016 07:32

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - MODERATER ANSTIEG - Gestützt auf die fortgesetzte Rekordjagd an der Wall Street dürfte sich der Dax am Mittwoch abermals an einem Befreiungsschlag versuchen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,29 Prozent höher auf 10 745 Punkte. Das Börsenbarometer beisst sich nun schon seit August die Zähne an der Marke von 10 800 Punkten aus, die mittlerweile psychologisch wichtig ist.

Für frische Impulse könnten im Tagesverlauf eine ganze Reihe von Konjunkturdaten sorgen. In Europa stehen Daten zur Stimmung in der Industrie und dem Dienstleistungssektor auf der Agenda. Aus den USA folgt am Nachmittag unter anderem der Auftragseingang langlebiger Güter. Nach dem Börsenschluss hierzulande richten sich die Blicke dann noch auf das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed.

USA: - REKORDJAGD GEHT WEITER - Der Dow Jones Industrial hat erstmals in seiner 120-jährigen Geschichte die Marke von 19 000 Punkten geknackt. Der US-Leitindex schloss am Dienstag 0,35 Prozent höher bei 19 023,87 Punkten und krönte damit seine jüngste Rekordjagd. Kurz zuvor hatte er bei 19 043,90 Punkten einen historischen Höchststand erreicht. Als Kurstreiber erwies sich einmal mehr die Hoffnung auf Konjunkturanreize durch Steuersenkungen und Infrastrukturinvestitionen unter dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump.

ASIEN: - WEITER IM AUFWIND - Beflügelt von der guten Stimmung an den US-Aktienmärkten ging es auch an den asiatischen Märkten weiter nach oben. Der kontinentale asiatische Auswahlindex Stoxx 600 Asia Pacific legte weiter zu und stieg damit auf den höchsten Stand seit Sommer 2015. In China baute CSI 300 seine jüngste Erfolgsserie aus. Keine Impulse kamen am Mittwoch dagegen aus Japan - dort sind die Märkte wegen eines Feiertags am Mittwoch geschlossen.

DAX                10.713,85		0,27%
XDAX               10.745,50		0,33%
EuroSTOXX 50		3.044,33		0,37%
Stoxx50        		2.823,77   	   -0,08%

DJIA               19.023,87		0,35%
S&P 500        		2.202,94		0,22%
NASDAQ 100  		4.873,84		0,31%

Nikkei 225          kein Handel wegen eines Feiertags

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN: - ABWÄRTSTREND TROTZ JÜNGSTER KURSGEWINNE INTAKT - Die Experten der Helaba rechnen nicht damit, dass der Bund-Future weiter zulegen kann. Trotz der Kursgewinne am Dienstag sei der Abwärtstrend intakt. Von den Daten am Mittwoch sei keine Unterstützung für die Kurse zu erwarten, so dass das Potenzial für den Bund-Future begrenzt bleibt. Die Experten der Bank rechnen am Mittwoch mit einer Handelsspanne von 160,50 bis 162,00 Punkte.

Bund-Future   		161,34		0,30%

DEVISEN: - KAUM BEWEGUNG - Der Kurs des Euro pendelt weiter um die Marke von 1,06 Dollar. Am Mittwochmorgen stand er zuletzt bei 1,0627 Dollar und damit in etwa so viel wie am Dienstagabend in New York.

(Alle Kurse 7:15 Uhr)
Euro/USD       		1,0627		 0,02%
USD/Yen             111,00		-0,05%
Euro/Yen       		117,97		-0,03%

ROHÖL - LEICHT IM MINUS - Die Ölpreise sind am Mittwoch leicht gefallen. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Januar kostete am Morgen 48,91 US-Dollar. Das waren 21 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Dezember fiel um 19 Cent auf 47,84 Dollar. Für Belastung sorgt am Ölmarkt, dass wichtige Fragen in der vom Ölkartell Opec angestrebten Förderkürzung nicht geklärt sind.

----------

PRESSESCHAU

----------

- Opec prüft Produktionskürzung um bis zu 4,5 Prozent für die meisten Mitglieder - Widerstand aus Irak und Iran angesichts der Höhe der Kürzung erwartet, WSJ, S.A1,A2

- Microsoft geht auf EU-Kommission zu, um Genehmigung für LinkedIn-Übernahme zu bekommen, WSJ, S.B3

- Bausparkassen müssen Garantien einschränken, FAZ, S.23

- WDH/SAP will stärker in Künstliche Intelligenz investieren, Interview mit

Vorstandschef Bill McDermott, HB, S.1,4-5

- Gabriel bremst Windkraft an Land, HB, S.9

- Private Krankenkasse prüft Klage gegen gesetzliche Kassen, HB, S.30

- Im Leitantrag für den Parteitag der CDU sind auch Optionen für Steuererhöhungen, HB, S.9

- "Wir erleben eine sehr dynamische Entwicklung", Interview mit Dietmar Gunz, Chef des Reiseveranstalters FTI zu Ägypten, HB, S.13

- "Dieser Club tickt ein wenig anders", Interview mit Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandschef des FC Bayern München, HB, S.20,21

- Globalisierung am Scheideweg, Gastbeitrag von Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), HB, S.56

- Die Deutsche Bank will ihre Produkttiefe und internationale Ausrichtung sowie ihr globales Netzwerk noch stärker in Deutschland einbringen, Interview mit Patrick Frowein und Berthold Fürst, Leiter des Corporate Finance-Geschäfts für Deutschland der Deutschen Bank, BöZ, S. 1,4

- Studie: Klimaschutz bringt mehr ein als er kostet, SZ, S. 17

- Treffen zu IWF-Beteiligung an Griechenland-Paket in Berlin, SZ, S. 5

- Unister-Prozess soll Anfang 2017 in Leipzig beginnen, SZ, S. 19

- Airbus baut 780 Stellen ab im Rahmen der Neuaufstellung, Les Echos

- EU-Kommission greift nach den nationalen Stromnetzen, Welt, S.9

- Bankenverband hatte Maulwurf im Bundesfinanzministerium, Bild, S.2

- Bund der Versicherten warnt vor Schieflage von Lebensversicherern, Bild, S.2

- Mütter bekommen bis zu 102 Euro weniger Rente als kinderlose Frauen, Bild, S.2

- Sponsoring-Praxis der SPD-eigenen Kommunikationsagentur kein Verstoss gegen Finanzierungsregeln des Parteiengesetzes, Funke Mediengruppe

- Porsche Cayman soll von März an bei VW in Osnabrück gebaut werden, Neue Osnabrücker Zeitung

- Flughäfen warnen vor Millionenschäden durch Streiks bei Lufthansa, Neue Osnabrücker Zeitung

- Uniper will mehr als 500 Stellen streichen, Rheinische Post

(AWP)