US-Anleihen: Gewinne nach schwachen Stimmungsdaten aus dem Dienstleistungssektor

NEW YORK (awp international) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Dienstag von schwachen Konjunkturdaten profitiert. Die Stimmung im Dienstleistungssektor der USA war im August regelrecht eingebrochen. Damit sei die Wahrscheinlichkeit für eine weitere Leitzinserhöhung durch die Notenbank bereits im September gesunken, sagten Händler. Am Anleihemarkt gaben entsprechend die an die Zinserwartungen gekoppelten Renditen nach, so dass die Kurse im Gegenzug stiegen.
06.09.2016 21:19

Zweijährige Anleihen legten um 3/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 0,734 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 10/32 Punkte auf 100 Punkte. Sie rentierten mit 1,125 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 17/32 Punkte auf 99 19/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,544 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren zogen um 26/32 Punkte auf 100 7/32 Punkte an. Sie rentierten mit 2,240 Prozent./la/he

(AWP)