US-Anleihen: Kaum verändert nach starken Vortagesverlusten

NEW YORK (awp international) - US-Staatsanleihen sind am Freitag kaum verändert in den Handel gestartet. Damit ist die Talfahrt der Anleihen vom Vortag kurz vor dem Wochenende vorerst gestoppt. Zum Handelsauftakt hätten besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten die Kurse am amerikanischen Rentenmarkt nur für kurze Zeit etwas belastet, hiess es aus dem Handel.
28.10.2016 14:59

Im dritten Quartal war die US-Wirtschaft etwas stärker als erwartet gewachsen. In den Sommermonaten stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) auf das Jahr hochgerechnet um 2,9 Prozent. Volkswirte hatten mit einem annualisierten Wachstum von 2,6 Prozent gerechnet, nachdem die grösste Volkswirtschaft der Welt im zweiten Quartal nur um 1,4 Prozent gewachsen war.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 23/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,88 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen unverändert bei 99 16/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,35 Prozent. Papiere mit einer Laufzeit von zehn Jahren verloren 1/32 Punkte auf 96 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,86 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren verharrten bei 92 15/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,61 Prozent./jkr/jsl/stb

(AWP)