US-Anleihen: Leichte Verluste - Warten auf Arbeitsmarktbericht und Fed-Sitzung

US-Staatsanleihen haben am Dienstag nicht von der schwächelnden Wall Street profitieren können und ebenfalls leicht nachgegeben. Eine Zinserhöhung der US-Notenbank Fed auf ihrer Sitzung Mitte März gilt als eingepreist. Bis zur Veröffentlichung des Arbeitsmarktberichts für Februar am Freitag dürften sich die Anleger eher zurückhalten.
07.03.2017 21:13

Der Anstieg des Defizits in der US-Handelsbilanz im Januar auf den höchsten Stand seit fast fünf Jahren hatte Experten zum Handelsauftakt nicht überrascht und liess die Kurse der festverzinslichen Wertpapiere kalt.

Zweijährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 19/32 Punkte und rentierten mit 1,33 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 4/32 Punkte auf 99 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,04 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere verloren 3/32 Punkte auf 97 23/32 Punkte und rentierten mit 2,51 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren fielen um 4/32 Punkte auf 97 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,11 Prozent./jsl/gl/he

(AWP)