US-Anleihen schwächeln

Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Donnerstag überwiegend leichte Verluste verzeichnet. Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung, nachdem die Kurse am Vortag nach Aussagen von US-Präsident Donald Trump noch kräftig gestiegen waren. Trump hatte mit einem Stillstand der öffentlichen Verwaltung gedroht, wenn im Staatshaushalt kein Geld für den Bau einer Mauer zu Mexiko bereitgestellt werde.
24.08.2017 21:49

Der Blcik auf die Konjunkturdaten zeigte, dass die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche leicht, aber im Schnitt weniger deutlich als erwartet, gestiegen waren. Die Verkäufe bestehender Häuser im Juli hingegen waren überraschend gesunken und reihten sich damit in die bereits zur Wochenmitte schwachen Immobiliendaten ein.

Zweijährige Anleihen fielen um 1/32 Punkt auf 100 2/32 Punkte und rentierten mit 1,33 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 4/32 Punkte auf 100 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,77 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Staatsanleihen gaben um 7/32 Punkte auf 100 16/32 Punkte nach und rentierten mit 2,19 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren fielen um 14/32 Punkte auf 99 19/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 2,77 Prozent./ck/he

(AWP)