US-Anleihen weiten Kursverluste etwas aus

US-Staatsanleihen haben am Montag ihre Verluste etwas ausgeweitet. Robuste amerikanische Auftragszahlen hatten bereits im frühen Geschäft die Anleger aus den als sicher geltenden Staatspapieren gelockt und dadurch auf die Kurse gedrückt. Zudem notieren die Aktienindizes an den US-Börsen weiter auf Rekordniveau.
27.02.2017 21:06

Die Neuaufträge für langlebige Güter waren im Januar laut dem US-Handelsministerium überraschend deutlich um 1,8 Prozent gestiegen. Die Zahl der noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufe war indes entgegen den Erwartungen von Experten gefallen.

Zweijährige Anleihen fielen um 4/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,20 Prozent. Fünfjährige Anleihen gaben um 9/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,87 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere verloren 15/32 Punkte auf 98 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,37 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren fielen um 20/32 Punkte auf 100 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,98 Prozent./ajx/he

(AWP)