US-Anleihen wenig bewegt - Kursgwinne nur am langen Ende

US-Staatsanleihen haben am Mittwoch lediglich am langen Ende zugelegt. Die Zinskurve flachte damit weiter ab. Immobilienmarktdaten lieferten keine grösseren Impulse. So waren in den USA die Verkäufe bestehender Häuser im Mai überraschend gestiegen.
21.06.2017 21:32

Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren stiegen um 8/32 Punkte auf 105 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,73 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere traten bei 101 29/32 Punkten auf der Stelle. Ihre Rendite betrug 2,16 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,77 Prozent. Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 26/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,35 Prozent.

Im Fokus steht derzeit vor allem die Geldpolitik der US-Notenbank Fed. Diese blieb zuletzt trotz einer schwächelnden Inflation auf Straffungskurs. Experten geben dabei aber zu bedenken, dass sich an den Kursen am Markt ein etwas anderes Bild ergebe. Da seien weit weniger weitere Leitzinserhöhungen eingepreist als von der Fed für die kommenden Jahre in Aussicht gestellt./mis/he

(AWP)