Landis+Gyr baut in Zug Stellen ab

Landis+Gyr baut am Hauptsitz in Zug bis zu 60 Stellen ab. Im Gegenzug werden in Prag und in Nürnberg neue Teams aufgebaut.
01.06.2017 16:14

Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Landis+Gyr ist die Schweizer Stromzähler-Tochter es angeschlagenen japanischen Industriekonzerns Toshiba. Der Konzern sucht derzeit für seine Tochter einen Käufer.

Die Neuorganisation ist für die nächsten 12 Monate geplant. Die Sozialpartner sind informiert. Für Mitarbeiter, die betroffen sind, besteht ein Sozialplan.

(SDA)