Luzern ermittelt gegen 50 Jugendliche wegen Drogenhandel

Die Luzerner Strafverfolgungsbehörden ermitteln gegen rund 50 Jugendliche und junge Erwachsene wegen organisiertem Handel mit rezeptpflichtigen Medikamenten und Drogen. Das Netzwerk wurde nach monatelangen Ermittlungen aufgedeckt.
27.09.2019 15:44

Die Beschuldigten hätten sich Substanzen wie Medikamente, Amphetaime, Marihuana und Ecstasy über illegale Wege aus dem Darknet beschafft, wie die Luzerner Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte. Bei den mutmasslichen Tätern handelt es sich um Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 21 Jahren, mehrheitlich Schweizer aus der Agglomeration der Stadt Luzern.

(SDA)