Macron akzeptiert Rücktritt seines Innenministers Collomb

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat nun doch den Rücktritt seines Innenministers Gérard Collomb angenommen. Zugleich bat der Präsident seinen Premierminister Edouard Philippe, sich vorübergehend um das Innenressort zu kümmern.
03.10.2018 00:45

Dies verlautete in der Nacht auf Mittwoch aus dem Elysée-Palast. Collomb will wieder Bürgermeister von Lyon werden und deswegen die Regierung verlassen.

Der 71-jährige Collomb galt als Schwergewicht in der Regierung. Er war vor seiner Ernennung zum Innenminister im Mai 2017 bereits 16 Jahre lang Bürgermeister von Lyon.

Der frühere Sozialist Collomb unterstützte Macron massgeblich im Präsidentschaftswahlkampf und beim Aufbau seiner Bewegung En Marche (In Bewegung). Zuletzt hatte er aber auch Kritik an dem Präsidenten und der Regierung geübt und einen "Mangel an Demut" angeprangert.

(SDA)