Magritte-Werk könnte bei Auktion bis zu 18 Millionen Dollar bringen

Das Gemälde "L’empire des lumières" des belgischen Künstlers René Magritte (1898-1967) könnte bei einer Versteigerung in New York nach Einschätzung des Auktionshauses Christie's bis zu umgerechnet 17,5 Millionen Franken einbringen.
29.09.2017 08:56

Die 1949 entstandene Version sei die erste einer Serie gleichnamiger Bilder des surrealistischen Künstlers, teilte das Auktionshaus am Donnerstag mit. Es habe einst dem früheren US-Vizepräsidenten Nelson A. Rockefeller gehört und werde nun zum ersten Mal versteigert.

Die Auktion ist für den 13. November angekündigt. Magritte wird zu den bedeutendsten Künstlern des Surrealismus gezählt.

(SDA)