Mann in Basel angeschossen und lebensgefährlich verletzt

Bei einer Auseinandersetzung in Basel ist ein 22-jähriger Bulgare lebensgefährlich verletzt worden. Den mutmasslichen Täter, ein 67-jähriger Schweizer, nahm die Polizei am Montagabend fest.
12.12.2016 23:43

Das Opfer hatte sich am Abend offenbar Zutritt zur Wohnung des Schweizers in einem Mehrfamilienhaus im Bläsiring verschaffen wollen, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilte. Der mutmassliche Täter und eine Bekannte waren zu dem Zeitpunkt in der Wohnung. In der Folge kam es zu einer Auseinandersetzung, worauf der 67-Jährige auf den Bulgaren schoss.

Anwohner verständigten die Polizei, die den mutmasslichen Täter festnehmen konnte. Der Schwerverletzte wurde in die Notfallstation gebracht. Tathergang und Grund des Streits sind noch nicht geklärt, offenbar kennen sich die Beteiligten. Die Polizei sucht Zeugen.

(SDA)