Aktien Japan - Yellen verhilft Tokio Börse zu Kursplus

Der Aktienmarkt in Tokio hat am Mittwoch zugelegt.
15.02.2017 07:01
Taxi überquert die Hauptkreuzung im Tokioter Stadtteil Shibuya.
Taxi überquert die Hauptkreuzung im Tokioter Stadtteil Shibuya.
Bild: cash

Der schwächere Yen verhalf den Börsen zu einem Schub, vor allem Finanz- und Exportwerte waren gefragt. Hintergrund war der Auftritt von US-Notenbankchefin Janet Yellen im Bankenausschuss des Senats. Sie stellte dabei eine baldige Zinserhöhung in den USA in Aussicht. "Der Markt schöpft Mut aus den Aussagen von Yellen", sagte Analyst Takuya Takahashi von Daiwa Securities.

Der Leitindex Nikkei legt 1,2 Prozent auf 19.473 Punkte zu. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um gut ein Prozent auf 1556 Zähler.

Auf die Stimmung drückte allerdings Toshiba. Die Krise des angeschlagenen Industriekonzerns spitzt sich zu. Toshiba kündigte die Abschreibung von fast sechs Milliarden Euro auf das Atomgeschäft an und muss wegen der Finanznot möglicherweise mehr vom lukrativen Kerngeschäft mit Chips verkaufen als geplant. Die Aktien brachen über zehn Prozent ein.

Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans lag 0,9 Prozent im Plus. Auch die übrigen Börsen in Fernost legten teils deutlich zu.

Der Euro war für 1,0580 Dollar zu haben. Zur japanischen Währung tendierte der Dollar bei 114,30 Yen. Der Schweizer Franken lag zum Euro bei 1,0644 und zum Dollar bei 1,0062. 

(Reuters)