Toshiba auf Talfahrt - Yen-Schwäche stützt Tokioter Börse

Die Tokioter Börse hat sich am Donnerstag gut behauptet. Der Nikkei der 225 führenden Werte stieg im Vormittagshandel um 0,2 Prozent auf 19'283 Punkte.
09.03.2017 04:41
Yen-Münzen aus Japan.
Yen-Münzen aus Japan.
Bild: cash

Der breiter gefasste Topix gewann 0,1 Prozent auf 1552 Zähler. Händler begründeten die moderaten Aufschläge mit der Abschwächung der Landeswährung Yen, die Exporte verbilligt. Bei den Einzelwerten brachen die Aktien von Toshiba um rund sechs Prozent ein. Die US-Problemsparte Westinghouse des angeschlagenen japanischen Industriekonzerns hat nach Informationen von Insidern Fachanwälte für Insolvenzrecht hinzugezogen.

Der Euro bewegte sich im fernöstlichen Handel zum Dollar nur wenig. Die europäische Einheitswährung kostete zuletzt 1,0537 Dollar. Zum Yen legte die US-Währung leicht auf 114,47 Yen zu. Der Schweizer Franken notierte bei rund 1,0159 Franken je Dollar und bei etwa 1,0696 Franken je Euro.

(Reuters)