Aktien USA - Wall Street eröffnet fester - Firmenbilanzen im Fokus

Die US-Börsen haben am Dienstag im Plus eröffnet.
07.02.2017 15:40
Nach Bekanntgabe eines Gewinnrückgangs im vierten Quartal auf den Verkaufslisten der Händler: General-Motors-Aktie.
Nach Bekanntgabe eines Gewinnrückgangs im vierten Quartal auf den Verkaufslisten der Händler: General-Motors-Aktie.
Bild: Bloomberg

Nachdem zuletzt mögliche Auswirkungen der Politik des neuen US-Präsidenten Donald Trump im Mittelpunkt standen, würden sich Anleger nun zunächst auf die Quartalsbilanzen der Unternehmen konzentrieren, sagen Händler. Hier würden für das abgelaufene Vierteljahr im Schnitt Gewinnzuwächse von 8,1 Prozent erwartet. Das wäre das kräftigste Plus seit neun Quartalen.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete mit einem Aufschlag von 0,3 Prozent bei 20'112 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 legte 0,2 Prozent auf 2296 Zähler zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte ebenfalls um 0,2 Prozent auf 5674 Stellen.

GM nach Gewinnrückgang im Verkauf

Aktien der Modekette Gap stiegen um 0,1 Prozent. Der US-Konzern setzte mehr um als erwartet. Papiere von Emerson Electric kletterten um knapp 4 Prozent. Der Mischkonzern hat besser als erwartet ausgefallene Zahlen präsentiert und seine Jahresprognosen angehoben.

Genau umgekehrt lief es bei Michael Kors: Bei dem Hersteller von Designer-Handtaschen lief das Quartal enttäuschend, die Umsatzprognose für das Gesamtjahr wurde gekappt. Die Aktie verlor 13 Prozent.

Auch mit General Motors ging es begrab, die Aktie gab 2,7 Prozent nach. Die Opel-Mutter hat im vierten Quartal einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen.

(Reuters)