Mehrfamilienhaus in Herisau AR nach Brand unbewohnbar

Am Montagabend ist im Dachstock eines Mehrfamilienhauses an der Gossauerstrasse in Herisau AR ein Feuer ausgebrochen. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Es gab keine Verletzten. Das Haus mit fünf Wohnungen ist unbewohnbar.
22.11.2016 08:45

Kurz nach 21.30 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden. Sie brachte den Brand im Dachstock rasch unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Die Bewohnerinnen und Bewohner der fünf Wohnungen hätten das Gebäude selbständig verlassen können, teilte die Ausserrhoder Polizei am Dienstag mit. Die Leute mussten in privaten Unterkünften untergebracht werden.

Der Schaden lässt sich bisher noch nicht beziffern. Für die Ermittlung der Brandursache wurde der Kriminaltechnische Dienst aufgeboten.

(SDA)