Migros fokussiert auf eigene Bike-Kette und verkauft Beteiligung

Die Migros setzt ganz auf ihre neue Bike-Handelskette Bike World. Deshalb verkauft sie ihre Mehrheitsbeteiligung am Online-Unternehmen Probikeshop, wie Migros am Dienstag mitteilte.
04.04.2017 13:16

Die Migros hat letzten Monat in der Schweiz die ersten Velofachhandels-Shops ihrer neuen Kette Bike World eröffnet. Nun verkauft sie ihren 51-Prozent-Anteil am französischen Probikeshop, wie Migros am Dienstag bekannt gab. Damit fokussiert sich der Detailhändler auf den heimischen Velo-Fachhandel.

Die Beteiligung am französischen Online-Shop hatte die Migros 2011 erworben. Probikeshop, die 70 Millionen Franken Jahresumsatz erzielt, soll mitsamt 170 Mitarbeitern an die Internetstores Holding GmbH in Stuttgart gehen - sofern die Kartellbehörden zustimmen. Über den Verkaufspreis sei Stillschweigen vereinbart worden, schreibt die Migros in ihrer Mitteilung.

Zu den Expansionsplänen von Bike World von SportXX zählt der Einstieg in den Online-Handel. Der soll im Herbst erfolgen. Die Migros hat bisher Velos in ihrem Sportgeschäft SportXX verkauft sowie E-Bikes in ihrem Elektromobilitäts-Laden m-way.

(SDA)