Mindestens acht Tote bei Anschlag in Helmand

Bei einem Anschlag in Afghanistan sind mindestens acht Menschen getötet worden. Fünfzehn weitere, darunter zwei Frauen und drei Kinder, wurden bei der Explosion einer Autobombe in Helmands Provinzhauptstadt Laschkar Gah am Samstag verletzt.
11.02.2017 14:01

Das teilte der Provinzratsvorsitzende Mohammad Karim Atal mit. Ziel des Anschlags seien Militärfahrzeuge vor einer Bank gewesen, wo Soldaten ihren Sold abgeholt hätten. Unter den Toten seien fünf Soldaten.

Ein Militärsprecher sagte dagegen, nur drei Soldaten seien getötet worden. Vier weitere seien verletzt worden. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag.

(SDA)